Problem im Spagat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Vielleicht brauchst Du einfach viel Geduld - vielleicht auch Magnesium - häufige Ursache für Krämpfe. 

Wir brauchen je nach Alter und Geschlecht 250 - 400 mg Magnesium täglich und nehmen auch diese Menge in der Regel mit der täglichen Nahrung auf. Aber schon starkes Schwitzen wie z. B. bei Sport und Arbeit kann zu einem Mangel führen.

Da sollte man dann supplementieren. Geht am leichtesten über mit einem halben Glas Wasser aufzulösenden Magnesium - Tabletten. Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem hab ich mit dem Oberschenkel gehabt. Immer der Rechte.
Da hatte ich mir einmal eine Zerrung zugezogen die ich nicht ausgeheilt hatte. Sie wurde chronisch und dewegen hat sich der Oberschenkel immer gezerrt angefühlt und war nicht mehr "gelenkig" genug.
Ich war dann gezwungen (Krankheit) zwei Jahre mit dem Ballett auszusetzten und da wurde es dann besser.

Als ich aber wieder anfing spürte ich an manchen Tagen wie die Zerrung in dem Oberschenkel wieder auftreten wollte.
Mir hat es geholfen mit dem Bein keine starken Dehnungsübungen mehr zu machen, sondern nur so weit zu gehen wie es diese Zerrung zulässt.

Dazu habe ich mir eine Blackroll geholt. Das ist eine Massage-Rolle die verklebte Faszien (Bindegewebe) wieder geschmeidig macht und hilft die Muskeln zu regenerieren indem sie sie wieder mit Feuchtigkeit (aus den Faszien) anreichert. Mit dieser Rolle kann man sich sehr gut selber massieren. Seitdem habe ich keine Verspannungen oder Zerrungen mehr. Du kannst dich über die Rolle im Internet informieren, sie ist echt Gold wert.
Kleiner Tipp: Mineralwasser (vor dem Training) trinken, Vitamine und vor allen Dingen Magnesium helfen Muskelkater und Zerrungen vorzubeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?