Problem Faulheit: was hilft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, ich habe auch nicht zu denjenigen gehört, die mit Begeisterung gebüffelt haben. Eines hilft auf jeden Fall ganz massiv: Aktives Zuhören. Wenn du im Unterricht konzentriert bist, und wenn dich die Materie noch so ankotzt (mit Verlaub, aber das kennen wir ja alle), dann hast du die halbe Miete schon. Schreibe (ordentlich) mit - und gewöhne dir in den Fächern, in denen du schwach bist, einfach an, die Mitschrift noch einmal ins Reine zu schreiben, während du dabei versuchst, den Kram zu verstehen. Direkt danach machst du die zugehörigen Hausaufgaben. Wenn du auch nur ein halbwegs normales Gedächtnis hast, fällt damit die Megabüffelei vor Tests und Arbeiten weg. Noch eins: Es ist - in deinem Alter - normal, dass du keinen Bock hast. Überlege dir aber mal Folgendes: Willst du dich mit weniger als dem Mittelmaß zufriedengeben? Willst du später einen unterdurchschnittlichen Job, mit dem du gerade mal eben so über die Runden kommst? Nein? Na, dann musst du auch mehr Leistung bringen. Ich würde mich an deiner Stelle bemühen, die Fünfer wegzubekommen, ohne in den übrigen Fächern weiter abzusacken. In der 10 muss deine Leistung auf jeden Fall besser werden, denn dann behandelt ihr viele Themen, die Grundlage für die Oberstufe bilden. Dort musst du dann eine gleichbleibende Leistung liefern, die du ohne die entsprechenden Grundlagen aber kaum erzielen wirst.

Deine Eltern haben nicht ganz unrecht, wenn sie dir Ablenkungen wie PC und iPad wegnehmen, bist du - zähneknirschend - die Arbeit für die Schule erledigt hast. Du selbst hast eben (noch) nicht ausreichend Disziplin, um dich selbst zu bremsen. Nimm halt jetzt die Fünferfächer in Angriff und gib da mal Gas, lasse den Rest aber nicht schleifen. Du wirst auch feststellen, dass es irgendwann ziemlich cool ist, NICHT mehr zu den schlechtesten zu gehören und direkt mitzukommen, ohne dass der Lehrer dasselbe zum dreißigsten Mal wiederholen muss. Je besser du wirst, umso mehr wirst du auch motiviert sein. Und nein, keine Angst, du wirst sicher nicht zum Streber!

Ja da kann man nichts machen ... Du musst den Spaß am Lernen selber entdecken... Da hilfen Tipps nicht wirklich weiter. Du musst für dich eine Motivation oder Ehrgeiz entwickeln wie zb. Mein Zeugnis wird besser als das von XY... Etc. Hast du denn kein Lieblingsfach? Naja 2 stunden am Tag lern ich selber nicht, manchmal sogar keine 20 min. Aber 5er hab ich trotzdem nicht. Was ich dir sagen kann: Spätestens in der 10. Klasse kriegst du die Motivation wenn du deine Leistungsfächer aussuchen musst und es langsam heißt: Praktikum! Da kannst du nicht mit einem schlechten Zeugnis daherkommen. Und genau jetzt ist die Zeit deine Stärken und Schwächen in der Schule herauszufinden was für deine spätere Laufbahn sehr wichtig werden könnte. Gewisse Disziplin braucht man natürlich auch, um Sachen durchzuziehen ;)

Dir noch viel Glück ;)

Was möchtest Du wissen?