Problem beim Lebenslauf schreiben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schulbildung wird üblicherweise von Berufsausbildung getrennt. Bei Berufsausbildung frühere Daten zuerst bringen. Es muss auch nicht jeder Monat mit genauen Einzelheiten belegt werden. Statt mehrmals "ausbildungssuchend" besser schreiben: Aushilfsarbeit (während der Suche nach einem Ausbildungsplatz). Wenn bei Verkäuferausbildung Abschluss erreicht wurde, dies unbedingt vermerken! Dir ist sicher klar, dass der Werdegang Deines Mannes beruflich ungünstig ist. Bei Bewerbungen ist es daher sinnvoll, argumentativ bereits im Anschreiben darauf einzugehen. Nicht im Sinne von "Ausreden" sondern auch klar zugeben, wo eigene Fehler gemacht wurden. Das Schreiben muss aber eine überzeugende positive Perspektive enthalten. Gibt es Empfehlungsschreiben anderer Betriebe? Dann beifügen. Sollte Chef bei Vorstellungsgespräch skeptisch bleiben, evtl. einen Monat Probearbeit bei reduziertem Gehalt vorschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?