Problem beim erhalt von Alg1 und aufstockend Alg2, wer kann helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lass dich NICHT abwimmeln. Und nimm unbedingt (aktuelle!) Kontoauszüge mit. Du hast Anspruch auf "Geld zum Leben" (Miete und "Grundversorgung") - auch wenn du es nur als "Darlehen" bekommst.

Leg ihnen den Bescheid vom Arbeitsamt nochmal vor, erkläre die Situation freundlich, und wenn der Sachbearbeiter dir trotzdem nicht helfen "kann" (oder will), frag nach dem Vorgesetzten.

Wenn du dich sicherer fühlst, nimm einen Begleiter mit! Vor "Zeugen" geht es meist ruhiger und konstruktiver zu!

http://www.dielinke-nrw.de/fileadmin/kundendaten/rte_upload/Bilder/Verschiedenes/Aktionsleitfaden_Jobcenter.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andrexxbln
09.04.2016, 08:46

Vielen dank für deine Antwort!
Das werde ich so wie du mir rätst machen!
Ein Darlehen wäre natürlich auch eine Lösung, besser als keine auf jeden Fall. Ich würde das nur ungern in Anspruch nehmen weil ein Darlehen ja im Prinzip neue Schulden bedeuten... Aber wenn die Miete somit erstmal gesichert ist, muss ich das wohl in Kauf nehmen

0

Das Problem besteht darin, dass AlG 1 immer am ENDE des Monat gezahlt wird. AlG 2 aber zu Anfang des Monats. Du hättest dich rechtzeitig um eine Überbrückung dieser Zahlungen bemühen müssen. Dein erstes Gehalt bekommst du ja auch erst am Ende des ersten Arbeitsmonats.

Du musst jtzt dem JobCenter deine " Mittellosigkeit" belegen, dann kannst du einen Vorschuss bekommen. Wenn du da morgens rechtzeitig hin gehst, ist das noch am gleichen Tag möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Montag: Du wirst es nicht klären können weil es rechtlich sicher ist. . Aber eventuell ein Darlehen in höhe der Fehlenden Summe beantragen können, das du dann in kleinen Teilen wieder abstotterst

Für die Zukunft: Man sollte immer ein Puffer von 3 Monatsgehältern auf dem Sparbuch haben um genau solche Sachen auszugleichen.  Auch fällt bei einem Umzug ja z.b. eine Kaution an und die Kaution der alten Wohnung brauch erst 6 Monate später zurückgezahlt zu werden.

Fang also mit deinem neuen Job an, dieses Puffer aufzubauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man diese Gelder beantragt,  bekommt man immer einen Bescheid darüber mit der Berechnung.  Dort steht,  wie sich die Gelder zusammen setzen. Wie viel Vermögen z.B. angerechnet werden oder welche Einkommen der Bedarfsgemeinschaft angerechnet werden. Vom Lebenspartner oder Eltern im Haushalt ect.  Den must du dir mal durchlesen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hat das jc recht. für deine versorgungslücke können die ja nix. du kannst ein darlehen beantragen für diese lücke. dann wirst du sehen ob es bewilligt wird oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?