Problem beim Ausreiten mit meinem Pferd

14 Antworten

für die hände empfehle ich dir gute reithandschuhe. wenn du ihn im galopp nicht regulieren und ihn nicht auf abstand halten kannst, vermute ich einfach mal, dass du vielleicht mal unterricht im gelände nehmen solltest (reitlehrer/trainer reitet mit). guckig und schreckhaft war meine stute früher auch immer (die konnte einen meter zur seite springen wegen einer plastiktüte oder so), aber bei ihr hat sich das gegeben, als sie einfach öfter mit mir draußen war und auch etwas älter wurde.

Reite ihn vorher am Platz erst mal gut an die Hilfen, und genau so gehst du dann raus mit ihm - auch draussen musst du konsequent weiter deine Hilfen geben, damit der Kerl nicht meint er wär im Gelände im "rechtsfreien" Raum und darf tun was er will. Aber natürlich klappt das nur, wenn du ihm gegenüber entsprechend kompetent und selbstbewusst und ruhig wirkst. Vielleicht gehst du auch erst mal nur nach einer gelungenen Reitstunde nur ne kleine Runde im Schritt raus In Begleitung von maximal einem anderen Reiter der sein Pferd gut im Griff hat und dir auch Ratschläge und Sicherheit vermitteln kann. Unterhaltet euch sonst aber über irgendwas ganz anderes damit du abgelenkt bist. Wenn du dabei ein gutes Gefühl hast, nimmst du immer wieder ein paar Meter Trab hinzu (wie wenn du in der Bahn Übergänge reitest) usw. Und dann noch was: nur weil das Pferd schnell ist, heisst es nicht, dass er durchgegangen ist. Folge der Bewegung im leichten Sitz und sei locker. Erst wenn er gar nicht mehr auf Hilfen reagiert ist möglicherweise die K...e am Dampfen. Bleib trotz leichtem Sitz konsequent mit Schenkel (!) und sanftem Zügel (nicht krampfhaft zerren oder alles wegwerfen) dran, als ob das alles nix besonderes wäre. Dann ist es für ihn irgendwann auch nix besonderes mehr. Und solang ihr an keine Straße kommt (Ausritt entsprechend planen), ist es ja nicht so tragisch wenn er rennt. Wo kann er schon groß hinlaufen? Irgendwann wirds ihm auch zu blöd wenn du nicht auf seinen Stress einsteigst und er bleibt stehen. Am Zügel zerren bis die Hände blutig sind ist jedenfall der falsche Ansatz. Zügel sind nur fürs Feintuning, den Rest macht der Schenkel und das Gewicht. Das Pferd wird ausserdem immer deine Gefühlslage wider spiegeln, hast du Stress hat das Pferd auch Stress, da liegt es an dir diese Spirale zu durchbrechen und dem Pferd zu vermitteln, dass das jetzt alles ganz unspektakulär und "alles easy" ist. Es ist übrigens normal dass das Pferd der Gruppe hinterher will. Je krampfhafter du versuchst ihn davon abzuhalten, umso mehr Stress bekommt er und umso weniger hört er. Sieh zu dass du hauptsächlich am Anfang mit Leuten rausgehst die Rücksicht auf eure Situation nehmen und etwas langsamer machen.

alsoooo: ich denke das du auch unruhig auf ihm im gelände bist und je öfter du mi tihm ins gelände gehst, desto mehr lernt er keine angst haben zu müssen. ich würde auch gehorsamsübunden am platz machen und mit einem erfahrenen und sicheren geländepferd ausreiten gehen. du wirst viel geduld brauchenaber so ist das nun einmal bei Tieren.. ach temporegulierungen am platz in jeder gangart würde ich üben. bringe ihn dazu dir zu vertrauen, hoffe ich konnte dir damit helfen lg

Pferd dreht im Gelände einfach um.

Hallo ! :)

ich habe seit neustem ein Problem mit meinem Pferd. Wir gehen sehr oft, mindestens 2x wöchentlich ins Gelände und ich hatte da noch nie Probleme mit ihr. Sie geht normalerweise hin wie zurück gut vorwärts, ich kann mit ihr auch auf dem Rückweg problemlos galoppieren, da ich sie immer wieder ganz ohne Probleme halten kann. Sie ist eigentlich im Gelände schon immer ein problemloses Verlasspferd gewesen.

Seit ein paar Tagen habe ich aber ein Problem. Sie dreht an bestimmten Stellen (Weggablung, Wiesen oder auch anderes) einfach so um. Wenn ich gut darauf vorbereitet bin und schon vorher die Seite zu mache geht es, allerdings hat sie es heute auch an mir völliig unbekannten Stellen probiert. Sie dreht sich dann um, aber ich kriege sie so, sodass sie dann sozusagen eine Volte läuft. Ich weiß einmal nicht genau, warum sie das macht (also sie will nach Hause, klar, abe rich habe noch nie Probleme mit ihr im Gelände gehabt und die Rangordnung ist ganz klar!) und ich weiß auch nicht wie ich reagieren soll. Ich hab einfach ganz laut NEIN gesagt und sie dann ordentlich vorwärts getrieben, also nachdem ich sie wieder in die richtige Richtung gedreht habe.

Kann mir jemand helfen?

LG ! (:

...zur Frage

Headshake nur im Gelände?

Hey, mein Pferd ist eigentlich super lieb im Gelände nur eine Sache stört mich. Er reißt seinen Kopf extrem hoch und shaket ihn, im Galopp nur wenig bis garnicht aber im Trab und Schritt macht er das sehr extrem. In der Halle und auf dem Platz macht er das jedoch nicht. Weiß jemand wovon das kommt? Ich schätze wenn er so weiter macht gehe ich nur noch mit Ausbindern ins Gelände...

...zur Frage

Energiegeladene Pferde im gelände kontrollieren?

Huhu!

Nun da das wetter wieder schöner ist, will ich morgen mit meiner freundin mal wieder richtig ausreiten in den wald und auf die felder.

Wir freuen uns beide schon lange drauf doch ich hab bedenken.

Mein pferd, eine junge, 4-jährige Stute, war den ganzen winter nicht im gelände, stand den ganzen tag auf dem paddock wurde aber jeden tag auf dem platz geritten. Sie war den ganzen winter über sehr wild und stürmisch. sie hat viel energie über da sie nicht auf die weide durfte (das hat seie gründe!)

Als ich sie das letzte mal mit ihr ausreiten war letzen herbst, war sie schon 5 wochen lang nicht draußen und ich hab extreme probleme gehabt sie zu kontrollieren. sie wollte steigen als wir aufs feld kamen und ich hatte keinen richtigen spaß beim ausreiten da ich mich sehr auf sie konzentrieren musste.

Nun hab ich etwas angst vor meinen ausritt da sie ja nun wirklich lange nicht mehr draußen im gelände war. meine reitlehrerin meinte ich sollte vorher eine stunde auf dem platz sie schonmal reiten. aber ich weiß nicht ob ich dann noch für 2-3h ausritt kraft hab sie dann noch zu halten.

Habt ihr vielleicht ein paar tipps oder ideen wie ich mein energiegelandenes pferd kontrollieren kann bzw was ich beachten muss?

Danke im Vorraus!

Moh

...zur Frage

Pferd lässt sich auf dem Reitplatz und im Gelände nicht bremsen?

Hallo, mein Pony Lässt sich im Gelände und auf dem Reitplatz nicht Bremsen und will ständig losrennen (das macht sie in der halle nicht) sie lässt sich auch generell nicht lenken sie ist total hart im Maul und reist ihr Kopf ständig nach oben ich reite sie mit einem Doppel gebrochenem Olivenkopfgebiss Mein pony ist eine 13 jährige Isländerstute Hat jemand Tipps Vllt ein anderes gebiss?? Danke schonmal im voraus

...zur Frage

Junges Pferd für Jugendliche Mädchen?

Hallo liebe Community,
Es geht darum dass ein Mädchen welches reiten kann aber dennoch noch viel lernen muss ein junges (5 jähriges ) Pferd bekommt es ist gut ausgebildet und ein echtes verlasspferd . Das Mädchen würde 2 mal die Woche Unterricht nehmen und erstmal nur unter Aufsicht reiten außer im Gelände (sie reitet viel Im Gelände )
Ihre Eltern reiten nicht aber sie hätte immer jemanden am Hof den sie ansprechen könnte wenn es Probleme gibt.  Haltet ihr das ganze für sinnvoll?

...zur Frage

Gute Durchschnittsgeschwindigkeit für Training mit Pferd (Ausritt/Reitplatz; bitte schnelle Antwort!)?

Hallo ihr da (; Es gibt ja so ReiterApps, die die Durchschnittsgeschwindigkeit deines Trainings berechnen. Da stellt sich natürlich die Frage, was denn überhaupt eine gut Durchschnittsgeschwindigkeit ist. Ich kann mir vorstellen, dass das natürlich von Pferd zu Pferd und Ausritt zu Ausritt unterschiedlich ist, aber es muss doch eine ungefähre Richtlinie für Pony oder Pferd geben? In Ausritt oder Reitplatz eingeteilt? Wäre echt toll von euch, wenn ihr was hättet! Wir zusammen hatten schon alles von 2km/h bis zu 10km/h (habe die Apps jetzt aber noch nicht so lange). Also danke für eure Antwort! (; Lg Horseheartlove

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?