Problem beim ALG2-antrag: sachbearbeiter setzt einfach falsche angaben in meinen antrag!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi, ich musste auch einen ALG2- Antrag stellen, als ich in einer WG lebte. Folgendes zum Thema Wohnung: Du musst deinen Mietvertrag und deinen Untermietvertrag ( wenn vorhanden ) abgeben. Die Berechnung des Mietzuschusses hängt von Mietvertrag ab und wieviel Leute dort leben. Bei mir war es so, wir waren drei Leute, die Gesamtmiete bertug 570€ durch 3 Leute, also 190€ Mietzuschuss. So wird es auch bei dir sein, sie müssen die Gesamtzahl der in der Wohnung lebenden Personen wissen, um deinen persönlichen Mietzuschuß zu errechnen. Noch eine Anmerkung:Flunkere nicht, den WG´s werden gern kontrolliert. Gruß valdora

Du solltest den Antrag nur mit einem Vermerk unterschreiben, mit dem du auf das was dir wichtig ist hinweist.

wiederspruch einlegen und sich beim Chef beschweren gehen,sonst ziehen sie dir noch Geld an weil so ja eine Lebensgemeinschaft vermutet werden kann...und da du ja in einer WG lebst solltest du schon allein drin stehen

an den leiter der arge schreiben und den sachverhalt darlegen und auch den namen den sachbearbeiter angeben

Nichts. Die personenzahl muss bekannt sein, damit die Miete dementsprechend geteilt werden kann.

man muss aber unterscheiden zwischen WG und BG!! Das ist ein Himmelweiter unterschied

0

klar, aber warum ist die angabe der wg-mitbewohner in dieser frage ausgeschlossen, extra in der ausfüllhilfe aufgeführt.

0

Ich würde erstmal den Bescheid abwarten und ggf. wiederspruch einlegen!

zum Obersten gehn und ne beschwerde einlegen.

Wiederspruch einlegen ist immer das beste

den bescheid abwarten!

Was möchtest Du wissen?