Problem bei der Galopphilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ich deine Frage so lese, habe ich den Eindruck, dass Du vor lauter Angst, etwas falsch zu machen, nichts mehr richtig machen kannst.

" Angst ist eine schlechter Berater". 

Es ist schön, dass Du dem Pony nicht weh tun willst. Aber nur Mut - Ponys sind meist wie robuste, gute Kumpels und verzeihen Dir Fehler ohne Probleme. Vertrau einfach Deinem Reitlehrer, um so schneller wirst Du dem Pony ein angenhemer " Passagier " werden.

Wenn Du rum eierst im vergeblichen Versuch, den Galopp hin zu kriegen, findet das Pony das mit Sicherheit unangenehmer, als wenn Du mal etwas fester dran gehst. 

Warum zahlt ihr denn für Reitunterricht, wenn ihr solche Fragen im Internet stellen müsst  ?! 

Wenn du die Galopphilfe von einem guten Reitlehrer erklärt bekommst, zudem noch Tipps dazu, wie du das mit dem  "Beine Wackeln" verbessern und in den Griff kriegen kannst, brauchst du auch keine Angst zu haben, dass du dem Pony weh tust oder das falsche Kommando gibst.

Ich geh mal davon aus, dass - wenn deine Beine unruhig sind - auch andere Dinge nicht so ganz stimmen. Aber das müsste man eben sehen und dass kann am besten dein Reitlehrer vor Ort. 

Solltest du das Gefühl haben, er kriegt das nicht, dass du es kapierst, dann würde ich über einen Wechsel des Reitlehrers nachdenken!

Frag deinen Trainer. Ich war mir auch unsicher und habe einfach gefragt!! Mir wurde es dann erklärt, und jetzt kann ich es im schlaf. Das wichtigste im Galopp ist, dass du auf deinem Po sitzt . Übe im Trab mal auszusitzen oder mach mal leichttraven ohne Bügel. Oder denk dir immer du hast nen 100€ schein unter den Beinen. Wenn du hilfe oder so brauchst für die hilfe ider so schreib mich einfach an ich erkläre es dir gern. Lg

Was möchtest Du wissen?