Problem : Hundeanschaffung 2015

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

(seit Jahresanfang 2015) einen Hundeführerschein besitzen muss, damit ich mir überhaupt einen Hund anschaffen darf.

ja, das ist richtig und das Gesetz gilt schon seit 2013. In Niedersachsen wird der Sachkundenachweis u. a. bei Erstanschaffung eines Hundes verlangt!

Diese Prüfung kannst Du z. B. beim Veterinäramt machen. Die Kosten dafür kannst Du dort auch erfragen.

Ab dem 1. Juli 2013 müssen Hundehalter ihre Sachkunde nachweisen können. Hundehalter/innen, die sich nach dem 1. Juli 2011 erstmals einen Hund angeschafft haben und laut Gesetz nicht anderweitig als sachkundig gelten, müssen den Nachweis der Sachkunde über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen.

http://www.ml.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=1810&article_id=93854&_psmand=7

Welche Kriterien muss ich erfüllen, damit ich mir einen Hund anschaffen kann/darf?

Du mußt 18 Jahre alt (volljährig) sein!

Naja du must erstmal volljaehrig sein um dir ueberhaupt einen hund anschaffen zu koennen und den hundefuehrerschein brauchst du nur in bestimmten bundeslaendern wie zb NRW oder wen du dir nen hund anschaffen willst der auf der rasseliste steht

Ja deine freundin hat recht .... das wird nicht guenstig ...... alleine wen du nen rassehund haben willst geht da die anschaffung ja schon in die tausende ... dan noch tierarzt Zubehör wie leine geschirr spielzeug koerbchen und so.... und versicherung und steuer ..... wen du einen gesunden hund anschaffst bewegst du dich bei den kosten fuer nen mittelgrossen bestimmt in nem 4stelligen Bereich so im jahr .... und das so ca die naechsten 15 jahre .....

Frag mal bei deinem ta nach, aber Bei uns muss man nur einen sachkundenachweis für Hunde über 40cm über 20kg haben! Für kleinere nicht. Die kosten liegen ca bei 100€.:)

Babsy82 01.02.2015, 16:13

(Listenhunde ausgenommen;))

0

Wenn der Hund gesund ist,kommst du mit 500-800 Euro im Jahr aus. Wenn du Luxusfutter und teure Ausrüstung, Spielsachen kaufen willst, kommst du auch aufs doppelte.

Mit dem Führerschein kenne ich mich nicht aus, in Berlin braucht man keinen, aber du wirst sicher die Vorschriften für NS googlen können.

Georg63 01.02.2015, 00:28

Soweit ich gehört habe, hast du ein Jahr Zeit, um den Schein zu machen. Ob dein Hund dabei mitspielt, kannst du natürlich nicht wissen.

0
sxrxhxx 01.02.2015, 00:29

Okay, recht vielen Dank!

0

Monatliche kannst du mit 100 Euro ca rechnen.

Da fällt dann rein:

  • Futter
  • Haftpflicht
  • Steuer
  • Krankenversicherung (haben wir abgeschlossen)
  • Hundeschule
  • Rücklagen für Sonstiges

Sachkundeprüfung kann ich dir nix zu sagen, da wir das bei uns scheinbar nicht brauchen.

Naja der hund an sich kostet ja schon einiges

steinpilzchen 01.02.2015, 00:22

es sei denn du nimmst ein aus dem Tierheim

0
sxrxhxx 01.02.2015, 00:26

Jaklar, aber brauche ich unbedingt einen Hundeführerschein?

0

Aus welchem Bundesland kommst du denn und aus welcher Stadt?

sxrxhxx 01.02.2015, 00:17

Niedersachsen, Hannover

0
VoodooDoll 01.02.2015, 00:30
@sxrxhxx

Also, die Hundesteuer beträgt im Jahr 132 Euro für den Ersthund, was ja für deinen zutrifft. Eine Versicherung für einen Hund ist keine Pflicht. Das musst du selber wissen, ob es für dich in Frage kommt.

In Niedersachsen musst du eine Sachkundeprüfung ablegen. Bei uns musst das nur gemacht werden, wenn man einen Hund der Kategorie 1 hält. Aber diese Prüfung kannst du innerhalb von einem Jahr nach Anschaffung des Hundes machen. Die besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil und müsste in jeder guten Hundeschule angeboten werden. Kosten liegen bei ca. 40 Euro. Müsste man sich ein paar Angebote einholen.

Dann hast du die normalen Kosten wie Tierarzt und Verpflegung. Aber bei einem kleinen Hund sollte das nicht so doll werden. Impfung muss noch durchgeführt werden und wenn er keinen Chip hat, dann muss er den auch noch bekommen.

Kleiner Tipp: wenn du das wirklich machen willst, dann packe dir zum Beispiel für den Sachkundenachweis schon Geld bei Seite. Du hast ja etwas Zeit, um den zu machen. Und Tage wie Ostern, Geburtstage und Weihnachten gibt es ja auch, an denen man sich etwas Unterstützung wünschen kann.

0
ThorsMama 01.02.2015, 00:39
@VoodooDoll

132 € Hundesteuer? Das ist ja ordentlich viel... Ich denke es ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Und zu einer Versicherung kann ich nur raten. Es kann so schnell was passieren.

1
VoodooDoll 01.02.2015, 00:41
@ThorsMama

Ich habe mich auch gewundert. Hannover ist laut einem Artikel Spitze in Deutschland. Ich zahle 37 Euro für meinen Hund. Versicherung ist wichtig, aber es ist ja keine Pflicht. Und viele wollen gerne sparen.

0
ThorsMama 01.02.2015, 01:00
@VoodooDoll

Wir sind bei 27 Euro. Ja viele, wollen gerne sparen - nur was bringt es wenn der Hund z.B. ausbüchst, über eine Straße rennt, ein Auto muss eine Vollbremsung machen und das nächste Auto kracht rein? Da zahle ich lieber ein paar Euro Versicherung und bin auf der sicheren Seite.

0
VoodooDoll 01.02.2015, 01:06
@ThorsMama

Ja, da stimme ich zu. Eine Versicherung ist wichtig. Ich finde es auch erstaunlich, das in Niedersachsen die Sachkunde Pflicht ist. Sollten sich andere Bundesländer ein Beispiel nehmen.

1
sxrxhxx 01.02.2015, 11:15

Vielen Dank, sie haben mir sehr weiter geholfen!

0

Was möchtest Du wissen?