PROBEZEIT/UNFALL/ÜBERHOLVERBOT - WAS ERWARTET MICH?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

im besten Fall, bekommst du dein Führerschein wieder, musst zur Nachschulung und bekommst deine Probezeit um 2 Jahre verlängert.

Bei der Nachschulung hast du einige Stunden Unterricht mit Augenmerk auf die Fehler der anwesenden. Dann gibt es dazu sonst nur noch einen Stunde Fahrt mit dem Fahrlehrer wo man zuschauen muss, wie die anderen Fahren. Das wird dann am Ende noch reflektiert.

Im schlimmsten Fall kompletter Führerscheinentzug und MPU.

Bei beiden wirst du sicherlich auch noch Punkte und eine Strafe zahlen müssen.

12sven3 10.06.2014, 12:02

Super, das ist mal eine ausführliche Antwort womit ich was anfangen kann. Nun verstehe ich wenigstens, was auf mich in etwa zukommt.

Führerscheinentzug und MPU auch ohne Alkohol und Drogen?

0
bmke2012 10.06.2014, 12:10
@12sven3

Das ist auch bei Verkehrsgefährdung möglich, wenn der Richter den Eindruck gewinnt, dass Du geistige oder moralische Defizite hast.

1
Pacefalcon 10.06.2014, 13:55
@12sven3

Führerscheinentzug und MPU ist auch ohne Drogen und Alkohol möglich.

Da ja geschaut werden muss, ob du fähig bist, weiterhin ein Fahrzeug zu führen. Auch bei 2mal über rot fahren in der Probezeit, kann zu einer MPU führen. Der Führerschein wird dir auch entzogen, wenn du nicht rechtzeitig dich in das Aufbauseminar eingeschrieben bist.

Einer Freundin wurde der Führerschein für 9 Monate entzogen wegen Fahrerflucht. (Gegen ein anderes Auto gefahren und dann abgehauen.) Und das ohne Alkohol- oder Drogeneinfluss.

1

Das kommt ganz drauf an, was der Richter bei der Verhandlung entscheidet. Was dich erwartet, kann dir dein Anwalt erklären. Bis dahin gilt es erst mal abzuwarten. Sei froh dass du noch lebst und fahr in Zukunft vorsichtiger :-)

12sven3 10.06.2014, 11:54

Okay. Wird mir die bisher verstrichene Zeit mit angerechnet, also sprich diese 8 Monate? Ja ich bin wahnsinnig froh - Vrosichtig wird in Zukunft gefahren!

0
Martinantwortet 10.06.2014, 12:12
@12sven3

Ja, das wird angerechnet. (Fast) jeder macht dumme Sachen, wenn er den Führerschein neu hat. Wichtig ist, dass man draus lernt.

0

Ich denke mal da greift der §315c StGB: Gefährdung des Straßenverkehrs.

Da gibt es mindestens eine saftige Geldstrafe oder gar eine Freiheitsstrafe. Damit verbunden ist der Entzug der Fahrerlaubnis (Zeitraum je nach schwere der Tat).

Martinantwortet 10.06.2014, 11:51

Ohne Vorstrafen denke ich nicht dass es zu einer Freiheitsstrafe kommt, wenn niemand sonst verletzt wurde.

1

Frag doch einfach deinen Anwalt der weiß das!

Wahrscheinlich erwartet dich ein langes Fahrverbot + Bußgeld + Nachschulung weil du noch in der Probezeit bist.

Überholt in unsicherer Situation - Unfall - Fahrverbot.

12sven3 10.06.2014, 11:45

Ja sicherlich, aber aufgrund dessen, dass ich weder das schild gesehen habe, noch den Traktor als solchen erkennen konnte.

Mein Führerschein ist mittlerweile seit 8 Monaten weg, trotzdem noch ein Fahrverbot?

0
Martinantwortet 10.06.2014, 11:50
@12sven3

Der Richter wird wahrscheinlich ein Fahrverbot in der Verhandllung aussprechen. Die 8 Monate werden dann auf die festgesetzte Zeit angerechnet. Sollte das Verbot wirklich kürzer sein, muss dich der Staat meines Wissens entschädigen.

0
bmke2012 10.06.2014, 11:50
@12sven3

Ja, es gilt für Dich ein Fahrverbot bis der Richter was anderes entscheidet!

0

das beantwortet dir am besten dein Anwalt.

12sven3 10.06.2014, 11:46

Der hat mir einiges genannt, aber nichts genaues. Deshalb frage ich hier, weil vielleicht haben ja einige selbes durchlebt.

0

Was möchtest Du wissen?