Probezeit was passiert nach MPU (zu schnell)

3 Antworten

Ui, da war Max aber ganz schön beratungsresistent. Keine Ahnung, wie das aussieht. Wenn man zu oft mit Alkohol erwischt wird ist der Lappen irgendwann ganz weg. Könnte mir vorstellen, dass dies auch in dem Fall passieren könnte.

ja Max wollte halt cool vor seinen Freunden sein :p Ja das denke ich auch, aber leider steht es wirklich nirgends ^^ Bei Alkohol findet man genug Threads, aber nicht bei Geschwindigkeitsüberschreitungen :/

0
@Kampfhamsta

Glaube auch nicht, dass es den Fall von Max so oft gibt. Will Max das denn nur vorsichtshalber wissen, ansonsten weiß er es ja bald. Und Max sollte nicht auf seine Freunde hören. ;)

0
@Pou0815

Naja Max will es eigt nur vorsichtshalber Wissen. Eigt hat "Max" bisher nur sein Aufbausiminar hinter sich und wurde jetzt außerhalb mit 159km/h geblitzt bei erlaubten 120 ;D Un eigt hat Max das nicht wegen seiner Freunde gemacht sondern weil er ganz alleine auf der Autobahn endlich nach der Arbeit nach Hause wollte :p

0
@Kampfhamsta

Vielleicht sollte sich Max einfach ein langsameres Auto kaufen. Ich empfehle einen alten Twingo mit 40kW ;)

0
@Pou0815

Naja Max lebt nach dem alten Motto: Vorwärts immer , Rückwärts nimmer :p Ein Twingo ist so langsam das der doch nur Rückwärts fährt ;D

0
@Kampfhamsta

Hey, ich habe es sogar geschafft damit geblitzt zu werden. Und Nein, es war keine Tempo 30 Zone ;) Aber wenn Max weiterhin Auto fahren will sollte er besser schauen wo er zu schnell fährt, oder nur so schnell, dass es bei einem Verwarngeld bleibt. ;)

0
@Pou0815

Naja ich glaube Max wird zukünftig , wenn er auf Autobahnen fährt , dieses komische schwarz-weiße Blechschild vorne abmontieren, es könnte ja auch bei etwas schnelleren Fahrten "abfallen" und andere Gefährden ;D :p

0

meine Frage ist ja auch was passiert danach, nachdem der FS wieder ausgehändigt wird/wurde ;)

Dazu aus dem Straßenverkehrsgesetz:

Auf eine mit der Erteilung einer Fahrerlaubnis nach vorangegangener Entziehung gemäß Absatz 1 Satz 7 beginnende neue Probezeit ist Absatz 2 nicht anzuwenden. Die zuständige Behörde hat in diesem Fall in der Regel die Beibringung eines Gutachtens einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung anzuordnen, sobald der Inhaber einer Fahrerlaubnis innerhalb der neuen Probezeit erneut eine schwerwiegende oder zwei weniger schwerwiegende Zuwiderhandlungen begangen hat.

Wer also nach Entziehung und Neuerteilung seiner Fahrerlaubnis innerhalb der Restprobezeit weitere Verstöße begeht, der wird in der Regel bei jeder schwerwiegenden Zuwiderhandlung ("A-Verstoß") bzw. bei je zwei weniger schwerwiegenden Zuwiderhandlungen ("B-Verstöße") immer wieder zur MPU geschickt

Super danke, genau das habe ich gesucht :)

0

Nach dem dritten Verstoss in der Probezeit wird die Fahrerlaubnis entzogen - fuer drei Monate. Eine MPU wird erst nach dem vierten Verstoss verlangt. Insofern ist nun die Frage, ob Max Mustermann hier etwas verschweigt. Das koennte z.B. Alkohol sein ...
Also irgendetwas passt da nicht.

Nachdem schon ein Entzug der Fahrerlaubnis (und sogar schon eine MPU) da war, ist beim naechsten Vorfall eine weitere MPU unausweichlich.

Max verschweigt hier nix, denn Max trinkt kein Alk und raucht auch keine illegalen Sachen ;) Gut dann habe ich halt was vergessen .. dann kommt von mir aus erst die 3 Monatige sperre und danach die MPU , meine Frage ist ja auch was passiert danach, nachdem der FS wieder ausgehändigt wird/wurde ;)

0

Muss ich mit einem Führerscheinentzug rechnen?

Hallo,

ich bin in der Probezeit geblitzt worden. Ich war über 21 km/h zu schnell, ungefähr 23 km/h mit toleranzabzug. Nun meine Frage: muss man „nur“ das aufbauseminar besuchen und mit einer Probezeit Verlängerung rechnen oder wird mir direkt mein Führerschein weg genommen für nen Monat? Ich wurde Schonmal geblitzt aber da nur 10km/h zu schnell mit toleranzabzug- also ohne folgen

...zur Frage

Folgen bei einem A-Verstoß in der verlängerten Probezeit?

Hallo,

Ich wurde 2016 in meiner Probezeit außerorts geblitzt mit 125 km/h statt 100 km/h und musste demnach ein Aufbauseminar machen und meine Probezeit wurde auf 4 Jahre verlängert.

Bis Juni 2018 bin ich diesbezüglich auch nicht wieder aufgefallen.

Leider hatte ich letzten Monat das Pech ziemlich unachtsam den Wagen von außerorts nach innerorts auf eine rote Ampel zu ausrollen zu lassen.

Erneut 22 km/h zu schnell.

Der Fahrzeughalter muss nun natürlich angeben wer gefahren ist.

Ich Frage mich nun was auf mich zukommt? Führerschein weg? MPU? Oder doch "nur" eine Verwahrung und Empfehlung für psychologisches Gutachten?

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Innerorts geblitzt! Probezeitverlängerung?

Hallo Leute!

Ich bin vorhin mit meinem Dienstwagen innerorts geblitzt worden, befinde mich allerdings noch in der Probezeit. Ich bin ca. 65 km/h schnell gewesen, und ich habe gehört, dass die Probezeit erst ab einer Überschreitung ab 21 km/h verlängert wird.

Kann mir bitte irgendjemand Auskunft darüber geben?

Danke im Vorraus!

LG, Henni

...zur Frage

Wann kann eine MPU angeordnet werden?

Ich bin in der Probezeit und wurde innerhalb von 2 Monaten einmal mit zu wenig Abstand (weniger als 5/10 des halben Tachowertes) und einmal mit ca. 25 km/h zu schnell (außerorts) geblitzt. Reicht denn das schon für ne MPU?

...zur Frage

Ich bin in der Probezeit.Beim ausparken einen Waagen angekrazt aber als ich geguckt habe, nichts gesehen. Zu Hause habe ich gemerkt das Schaden entstanden ist?

...zur Frage

Neuerteilung Führerschein oder in Bulgarien machen?

Also um den Sachverhalt kurz zu halten.

Ich habe zum zweiten mal meinen Führerschein verloren innerhalb der Probezeit.(zu schnell auf autobahnen) Erstes mal nach nicht absolvierten Aufbausiminar. Danach schwarz gefahren erwischt (7x),während dessen Aufbausiminar gemacht. Neuerteilungsantrag, Auflage zur MPU wegen schwarz fahrens. Bestanden und danach wieder den Lappen bekommen. Jetzt hab ich den wieder verloren nachdem ich zum 2 mal 2 4 zu schnell in der 120 Zone war.

Jetzt meine Frage. Seit kurzem wurden für die Führerschein Neulinge die Klassen sowie ein Ablaufdatum für diese geändert. Somit gibt es die Klassen T und L nicht mehr sowie ist der FS auf 15 Jahre begrenzt! Wenn ich den FS jetzt neu beantrage, bekomme alle alten Daten auf meine Pappe oder ist meiner jetzt auch begrenzt obwohl meine wirkliche 1.ersterteilung 2008 war?

Sollte das nämlich der Fall sein, würde ich meinen FS einfach in Bulgarien neu machen. Hab alles was ich brauche und mich genug erkundigt. Hab nen Wohnsitz (ja ein zweitwohnsitz reicht dafür) bei einem bulgarischen Freund. Der mir natürlich auch Dolmetscher mäßig helfen kann. Fahrschule habe ich schon in Sofia und Prüfungen kann man auch alle in Deutsch ablegen, gott sei dank der EU :) Der Spaß kostet mich ca 350 Lew (Leva) also ca. 175 Euro plus natürlich die Anfahrtskosten. Übernachten kann ich bei meinem Kumpel.

Die Neuerteilung hier in Berlin kostet knapp 220 Euro, wobei natürlich die mir wieder eine MPU aufdrücken könnten. Da nach Entzug und neuerteilung mindestens 3 Monate liegen müssen habe ich in dieser Zeit, Zeit darüber nach zu denken welche Option ich von beiden nehme. Preislich bin ich fast auf dem selben Niveau.

Nachteile D. FS.. Eventuell MPU, FS Ablaufdatum nach 15 Jahren, Probezeit noch bis ende 2015 (da ich 3 Jahre zw. Zeitlich den FS nicht hatte wegen schwarz fahren)

Nachteile Bulgarische Papiere. Langer Hinweg, Lappen muss komplett neu gemacht werden (ca 2 Wochen intensiv Lehrgang beim ersten bestehen der Prüfungen der th. Und praktischen D. I. A)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?