Probezeit und 3 Punkte erhalten!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abgefahrene Reifen?

Wie Du schon weißt ist das nur ein B-Verstoß. Dabei zählt aber nicht jeder einzelne Punkt als B-Verstoß sondern die gesamte Ordnungswidrigkeit als ein einziger B-Verstoß.

Du hast also deswegen allein jetzt keine Probezeitmaßnahmen zu befürchten, das ist nur dann der Fall wenn Du in Deiner Probezeit schon einen anderen B-Verstoß hattest, z.B. Telefonieren am Steuer. Probezeitmaßnahmen werden bei einem A- oder beim 2.B-Verstoß angeordnet.

Außer dem Bußgeld und den Punkten musst Du nichts mehr befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Crack 23.03.2013, 00:02

Wie gesagt, es waren 3 nicht eingetragene Sachen, im Schreiben steht als Tatbestand "Fahren ohne Betriebserlaubnis" sind die 3 nicht eingetragenen Sachen jetzt insgesamt 1-B Verstoß? Und wie lange dauert es bis sich die Punkte abbauen? Vergehen hatte ich vorher nur eins, wurde mit 117 in der 100er Zone geblitzt, kostete 35€, ansonsten nichts, also kommt wirklich nichts auf mich zu?

Schreib doch mal die genauen Tatbestände oder die Paragrafen die man Dir vorwirft verletzt zu haben. Nur so kann man eine genaue Aussage machen.

So wie ich das sehe hast Du 3 Umbauten am Fahrzeug gehabt die nicht eingetragen, oder nicht eintragungsfähig waren. Wenn das der Fall ist dann wird das aber als ein einziger Verstoß gewertet, vorausgesetzt es wurde alles bei einer Kontrolle entdeckt. Dann bleibt es also bei 3 Punkten und einem B-Verstoß.

Die 3 Punkte bleiben 2 Jahre eingetragen, gerechnet ab dem Tag der Rechtskraft des Bußgeldbescheides. Sie werden in ihrer Tilgung gehemmt falls neue Punkte dazu kommen.

Der Geschwindigkeitsverstoß hat keinen Einfluss da er nicht im Bereich eines Bußgeldes von 40€ oder mehr lag.

0
Crack 23.03.2013, 00:16
@Crack

Ist Fahren ohne Betriebserlaubnis jetzt ein A- oder B-Verstoß? Im Internet schreibt jeder was anderes. Soweit ich weiß ist es seit 2007 ein B-Verstoß ist das richtig?

TBNR 319500 Sie nahmen das Fahrzeug in Betrieb, obwohl die Betriebserlaubnis erloschen war.

§ 19 Abs. 5, § 69a StVZO; § 24 StVG; -- BKat

Wirft man Dir das vor?

Das ist definitiv ein B-Verstoß. Selbst dann wenn man Dir eine Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit oder die Umwelt vorwerfen kann bleibt es dabei, dann würde allerdings das Bußgeld auf 90€ erhöht, Punkte bleiben aber gleich.

0
Hetzl 23.03.2013, 13:11
@Crack

Genau so wie du sagst ist es, Bußgeld beträgt 90€. Also wie du vorher geschrieben hast, 3 nicht eintragungsfähige Sachen, Tatbestand ist glaube ich der Gleiche, hab den Bescheid grade nicht zu Hand. Also wird keine Nachschulung oder so auf mich zukommen? Wäre ja gut.

0
Crack 23.03.2013, 14:15
@Hetzl

Dann trifft dieser Tatbestand bei Dir zu:


319606 Sie nahmen das Fahrzeug in Betrieb, obwohl die Betriebserlaubnis erloschen war. Die Verkehrssicherheit oder die Umwelt waren dadurch wesentlich beeinträchtigt.

§ 19 Abs. 5, § 69a StVZO; § 24 StVG; 214a.2 BKat

  • 90€ Bußgeld
  • 3 Punkte
  • 23,50€ Gebühren

Also definitiv nur ein B-Verstoß.

Du musst also keine Probezeitmaßnahmen befürchten. Das ist erst dann der Fall wenn Du Dir wieder einen A- oder den 2.B-Verstoß mit Bußgeld ab 40€ einhandeln solltest.

0

Wie gesagt, es waren 3 nicht eingetragene Sachen, im Schreiben steht als Tatbestand "Fahren ohne Betriebserlaubnis" sind die 3 nicht eingetragenen Sachen jetzt insgesamt 1-B Verstoß? Und wie lange dauert es bis sich die Punkte abbauen? Vergehen hatte ich vorher nur eins, wurde mit 117 in der 100er Zone geblitzt, kostete 35€, ansonsten nichts, also kommt wirklich nichts auf mich zu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke schonmal für die Anworten: Im Schreiben steht als Tatbestand "fahren ohne Betriebserlaubnis", das enstand durch drei nicht eingetragene Sachen, Also sind diese 3 nicht eingetragenenen Sachen insgesamt 1-B Verstoß? Und ihr seit sicher das nichts weiter auf mich zu kommt? Ich hoffe mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird eine Verlängerung der Probezeit auf dich zu kommen ( 2 B Verstöße reichen aus)

So wie eine Nachschulung. Diese Nachschulung bitte innerhalb der Frist besuchen. Sollte diese nicht innerhalb der Frist besucht werden wird dein Führerschein entzogen. (Nachschulung kostet um die 300-400 Euro je nach Fahrschule)

Probezeit wird um 2 Jahre verlängert

Sollte innerhalb der verlängerten Probezeit nochmals etwas mit Punkten vorkommen kann dir dein Führerschein vorläufig entzogen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Crack 21.03.2013, 22:34

Ich gehe davon aus das es sich hier um eine Ordnungswidrigkeit handelt für die es 3 Punkte gab. Das wird dann als 1 B-Verstoß gewertet, nicht als 3. Da hat wohl der Fragesteller etwas falsch verstanden.

Somit drohen also keine Probezeitmaßnahmen.

Und nebenbei: Zum Entzug der Fahrerlaubnis kommt es erst beim 3. A-Verstoß (oder gleichwertig 2x B)

0
Hetzl 22.03.2013, 18:40
@Crack

Ist Fahren ohne Betriebserlaubnis jetzt ein A- oder B-Verstoß? Im Internet schreibt jeder was anderes. Soweit ich weiß ist es seit 2007 ein B-Verstoß ist das richtig?

0

Was möchtest Du wissen?