Probezeit nicht bestanden- Kündigen, oder Kündigen lassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

also sich kündigen lassen ist immer besser. zumal wenn du nicht gleich eine neue ausbildung anfangen kannst und sozialleistungen beantragen mußt. bei einer kündigung von deiner seite aus, gibt es dann nämlich eine sperre. aber bedenke auch , ein schlimmer grund für eine betriebliche kündigung steht in deinem zeugnis und macht sich bei späteren ebwerbungen nicht gut. rede doch mal mit deinem vorgesetzten vielleicht findet ihr ja eine lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du noch keinen neuen ausbildungsplatz hast, solltest du nich selbst kündigen. daraus könnten dir nachteile entstehen. das macht sich nicht so gut, sieht dann so aus als wärst du zu faul. probier so schnell wie möglich einen neuen platz zu finden, dann wäre eine eigene kündigung ok. . gib dir trotzdem weiter mühe, vielleicht gibt dir dann dein ausbilder doch noch eine chance. versuchs ganz einfach, du hast nichts zu verlieren, erfahrungen sammelst du auf jeden fall. du bekommst auch sicherlich eine beurteilung und da sollen ja dann nicht nur negative dinge drin stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weißt du, dass du die Probezeit nicht bestanden hast? - Hat es dir dein Ausbilder, dein Chef gesagt, oder sind es nur Gerüchte von Anderen?

Wenn es eine vertrauenswürdige Aussage deines Chefs war, wirst du sicher umgehend eine offizielle schriftliche Kündigung bekommen. Diese Zeit solltest du unbedingt durchhalten, denn es macht sich immer besser vereinbarte Regeln einzuhalten, als vorher schon "das Handtuch zu werfen" mit der Meinung, es macht ja eh keinen Sinn mehr. - Zeige inzwischen deinem Chef, was in dir steckt, strenge dich an, und zeige so, dass es vielleicht doch noch Sinn macht, den Ausbildungsvertrag mit dir weiterzuführen. Sprich darauf auch noch einmal deinen Chef an. - Solange du noch bei der Firma bist, ist noch nicht alles zu spät. - Es liegt an deiner Initiative. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

??? Wenn du selbst kündigst und dann so schnell nichts neues findest hast du ein Problem. Aber meist bringt ein Gespräch mit dem Chef schon was!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir dein Ausbilder das schon (mündlich?) mitgeteilt hat, wird die Kündigung wohl bald folgen. Die Probezeit endet nicht nach einer bestimmten Zeit, sondern mit der Kündigung. Wenn die Probezeit abgelaufen ist, muss eine Kündigung begründet werden, vorher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in diesem Fall solltest du unbedingt selbst kündigen. Ich würde niemanden einstellen, der nichtmal die Probezeit überstanden hat. Kündige und überlege dir einen guten Grund für deine nächsten Bewerbungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange die dich noch nicht gekündigt haben streng dich an und geh weiter hin. manchmal hat man das Gefühl alles falsch zu machen. Du bist noch jung und hast gerade die Ausbildung angefangen und deswegen zeige ihnen das es dir ernst ist mit deiner Ausbildung.

Kopf hoch und lass ihn nicht hängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du nichts Äquivalentes hast würde ich weiter machen, man lernt doch nur dazu!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?