Probezeit geblitzt?

Wurdest du wirklich mit 70km/h zu schnell oder mit 70km/h bei erlaubten 50km/h geblitzt?

50 erlaubt 120 Gefahren

Warst du 70km/h zu schnell oder wurdest du it 70km/h geblitzt ?

50 erlaubt 120 Gefahren

8 Antworten

Ja also dein Führerschein ist weg.

50 darf man im Ort fahren. Wenn man das doppelte also 100 Fährt ist der Führerschein weg und du wirst eine Strafe von 500-einige Tausend bekommen.

Lg

Der Bussgeld rechner sagt dazu

680€, 3 Monate Laufen, 2 Punkte

bei der angabe kürzlich aufbauseminar würde mich eine angeordnete MPU zudem nicht wundern

2

Mit 120km/h bei erlaubten 50km/h kann dir ein Vorsatz unterstellt werden. Damit verdoppelt sich schon einmal dein Bußgeld, welches ohne Vorsatz bei 480€ liegen könnte (je nach vorgeworfener Überschreitung nach Toleranzabzug).

Da du bereits Probezeitmaßnahmen nach einem A-Verstoß bekommen hast, wird man dir bei diesem gravierenden A-Verstoß die Fahrerlaubnis entziehen:

Verstößt man trotz Aufbauseminar, Probezeitverlängerung, Punkten, Bußgeldern und Verwarnung noch einmal gegen eine A- oder zwei B-Normen, wird die Fahrerlaubnis entzogen.

Außerdem gilt:

Sperre für die Wiedererteilung, meist zuvor Pflicht zur Teilnahme an einer MPU

Quelle: Rechtsanwälte Grasmüller & Wehner / F. Wehner

680€ ich hab das ganze durch einen Bussgeld Rechner gejagt :)

0
@Pialesb29

Das ist falsch. Das droht erst bei über 70km/h, also ab 71km/h. Da auch Toleranzen abgezogen werden, wird er diese Grenze nicht überschreiten. Außerdem gilt der neu beschlossene Bußgeldkatalog noch nicht. Die Umsetzung wird für den Spätsommer 2021 erwartet. Es gilt noch (Stand 04.05.2021) der alte Bußgeldkatalog, der auch vor April 2020 galt.

0
Da du bereits Probezeitmaßnahmen nach einem A-Verstoß bekommen hast, wird man dir bei diesem gravierenden A-Verstoß die Fahrerlaubnis entziehen:

Nein, dies wäre die dritte Stufe der Probezeitmaßnahmen, FS hat gerade die erste hinter sich.

Die Probezeit hat keinerlei Einfluss auf die begangene OWi, erst nach Rechtskraft dessen tritt die weitere Stufe dessen ein.

Hier in dem Fall die zweite Stufe: Empfehlung zur Teilnahme einer verkehrspsychologischen Beratung

1

Bußgeld und Fahrverbot welches auf dich zukommt, hat nichts mit deiner Probezeit zu tun, dort bekommst Du das gleiche wie jemand ohne Probezeit.

Der Unterschied besteht aber darin, dass es einen Fahrerlaubnisentzug geben wird.

0
@TechnikSpezi

Ja dem ist aber nicht so wie Du es dir wünschst 🤷‍♂️
Einfach mal ein Blick in das StVG §2a werfen welche Folgen WANN eintreten.

0

Die Strafe wird noch drastischer.

Kannst du im Bußgeldkatalog nachsehen.

Nach Aufbauseminar nochmal geblitzt worden: Was nun? (bussgeldkatalog.de)

Wie dumm muss man sein ?

Jetzt ist der Lappen weg und du darfst zur MPU

Sind Sie nach einem Aufbauseminar geblitzt worden, richten sich die drohenden Folgen demzufolge stets nach der Schwere der Geschwindigkeitsüberschreitung. Wichtig: Wurden Sie als frischgebackener Fahrer nach dem Aufbauseminar 2 Mal geblitzt und waren 21 km/h oder mehr zu schnell, müssen Sie sich in der Regel von Ihrer Fahrerlaubnis verabschieden. Damit haben Sie schließlich den dritten A-Verstoß begangen und beweisen, dass Sie nicht über das notwenige Maß an Fahreignung verfügen.

Höher weil Du anscheinend nicht dazu lernst. Wird teuer, Schein ist lange weg und ohne MPU bekommst Du ihn sicher nicht wieder.

Was möchtest Du wissen?