Probezeit, früher kündigen, als im Vertrag festgelegt, ist das möglich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deine Kündigungsfrist beträgt (in Deutschland) nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch BGB § 622 "Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen" Abs. 3 zwei Wochen (14 Kalendertage), sofern nicht ausdrücklich etwas Anderes vereinbart wurde.

Die vereinbarte Kündigungsfrist von 3 Wochen zum Quartalsende ist zwar grundsätzlich nicht zu beanstanden (wenn sie auch für den Arbeitgeber gilt), sie ist jedoch nicht auf die Probezeit zu beziehen: Eine Probezeit, für die die gleiche Kündigungsfrist wie für das Arbeitsverhältnis danach gelten würde, würde überhaupt keinen Sinn machen, dann hätte man keine Probezeit zu vereinbaren brauchen!

Du musst die Kündigung übrigens nicht schon 14 Tage vor dem Ende der Probezeit aussprechen, sondern kannst das auch noch am letzten Tag tun; Hauptsache, der Arbeitgeber erhält die Kündigung spätestens am letzten Tag der Probezeit: Das Arbeitsverhältnis endet dann eben 14 Tage nach deren Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Du mal wörtlich schreiben was zur Kündigungsfrist im Allgemeinen und zur Probezeit im Besonderen im Arbeitsvertrag steht? Ich vermute, die obigen Angaben sind eine Zusammenfassung.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probezeit gilt meines Wissens für beide Parteien
Also müsstest du innerhalb dieser Zeit ohne Angabe von gründen recht flott kündigen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Üblicherweise wird für die Probezeit eine verkürzte Kündigungsfrist vereinbart. Die Vereinbarung einer längeren Kündigungsfrist ist möglich. Dann stellt sich die Frage wie diese formuliert ist. Konkret: Steht in dem Arbeitsvertrag, dass die 3 Wochen zum Quartalsende für beide Seiten Geltung hat? Grundsätzlich gelten verlängerte Kündigungsfristen nur für den Arbeitgeber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst gekündigt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
07.06.2016, 12:32

Er will kündigen

0
Kommentar von Familiengerd
07.06.2016, 12:42

Ach - das ist ja ganz etwas Neues!!

0

Die von Dir genannte Frist ist wohl die für "später".


ist denn im Vertrag eine Probezeit benannt?

Dann gilt für beide Seiten auch die gesetzliche Frist für Probezeit. Und die ist eben kürzer:

http://www.kuendigungsfristen.net/arbeitsrecht/probezeit/

Das  müßte bei Dir auch gelten (ch sage würde, weil ich ja nicht Deinen ganzen Vertrag kenne)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?