probezeit? wenn man dass 3. Lehrjahr dranhängt?

8 Antworten

Fristlos sowieso nicht. Selbst in der Probezeit nicht. Statt einfach zu kündigen solltest du einfach mal mit deinem jetzigen Chef darüber sprechen. Der scheint ja nun kein Unmensch zu sein und lässt sicher mit sich reden. Alternativ bleibt dir dann ja noch der weg der regulären Kündigung. Allerdings solltest du dir dann auch wirklich absolut sicher sein, dass der neue Betrieb dich auch wirklich ausbildet und es sich dann nicht doch anders überlegt, weil z.B. ein besserer Bewerber aufgetaucht ist.

Wenn du den Vertrag bei deinem jetzigen Chef schon unterschrieben hast und keine Probezeit hast (wovon ich ausgehe, da du da ja schon 2 Jahre arbeitest), dann kannst du natürlich nicht einfach fristlos kündigen. An deiner Stelle würde ich mit meinem Chef sprechen und ihm die Sache erklären, vielleicht lässt er dich dann aus dem Vertrag raus.

was Du auf jeden Fall auch bedenken solltest:

bei Deinem jetzigen Arbeitgeber hast Du beim Übergang ins 3.Lehrjahr wahrscheinlich keine neue Probezeit.

Solltest Du den Betrieb wechseln & bei einem neuen Arbeitgeber ins 3.Lehrjahr starten, hast Du dort wieder eine Probezeit, wie zum Beginn der Ausbildung. Das heisst: der neue Betrieb kann Dir in den 3 oder 4 Monaten Probezeit ohne Nennung von Gründen sofort kündigen.

Ausbildung Kündigung nach Probezeit wegen unentschuldige fehlstunden in der schule?

hallo ich mache eine Ausbildung und meine Probezeit ist seit diesem Monat um habe in der schule 7 tage unentschuldigt gefehlt.

kann der betrieb mich fristlos kündigen? nach der Probezeit? oder könnte ich noch mit einer Abmahnung davon kommen?

...zur Frage

Kündigung in der Ausbildung wegen Schwangerschaft?

Hallo, ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und bin ungeplant schwanger geworden. Mein Chef weiß das noch nicht. Ich habe nun geplant die Ausbildung für 1 Jahr Elternzeit zu pausieren und würde dann punkt genau zum 3. Lehrjahr wieder einsteigen.

Nun meine Frage: Darf mein Chef mich NACH dem Jahr Elternzeit kündigen?

...zur Frage

In der Probezeit fristlos kündigen?

Hallo Freunde,

ich habe in meinem Betrieb einen unbefristeten Vertrag, noch drei Monate Probezeit und eine Kündigungsfrist von 4 Wochen.

Da ich was besseres gefunden habe, möchte ich fristlos kündigen.

Geht das? Wenn ja, was muss ich beachten?

...zur Frage

Ausbildung zum Verkäufer, Ist die Chance auf ein drittes Jahr riskant?

Ich beginne im August eine Ausbildung zum Verkäufer, mir wurde gesagt das man danach die Chance hat ein dritten Jahr dran zuhängen zum Kaufmann was mein eigentliches Ziel ist.

Aber wie sicher ist das. Selbst wenn die Noten Top sind könnten die doch einfach tschüss sagen nach den 2 Jahren....ich finde das sehr riskant. Man ja auch rein rechtlich dann keine Chance das dritte Lehrjahr einzufordern. Sollte ich schriftlich fordern mir unter diesen und jenen Umständen mich in das dritte Lehrjahr aufzunehmen?

Mein eigentliches Ziel ist die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Allerdings habe ich jetzt meine Bedenken weil das alles ja sehr riskant ist.

Was haltet ihr davon, machen das viele Betriebe so dass man das dritte Lehrjahr dranhängt. Wie stehen die Chancen. Ich hoffe jemand kann mir Hoffnung schenken.

...zur Frage

Ausbildung kündigen und dabei Betrieb schaden?

Hallo zusammen, ich mache eine Ausbildung zur Landwirtin und hab zum 1.8.2014 den betrieb gewechselt( das ist in der landwirtschaft normal) und jetzt bin ich am überlegen zu kündigen und einen anderen betrieb zu suchen. nur ist da die Sache: der einzige mitarbeiter hat zum ende des nächsten Monat auch gekündigt. Er hat mich gebeten, noch diesen Monat zu machen und dann erst zu gehen. Allerdings wäre dann der betrieb richtig am Arsc*, weil auch noch kein neuer Mitarbeiter gefunden wurde. Also: Darf und sollte ich in der Probezeit fristlos kündigen und damit den Betrieb schaden?( ich wills nicht vorher sagen weil da immer die ganze Familie mit dranhängt)

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?