Probezeit - Ist der Führerschein weg!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo CreativeBlog,

auf dem Fahrrad gilt weder die:

  • 0,0 Promillegrenze für Fahranfänger, noch die
  • 0,5 Promillegrenze

Dementsprechend, kann er nicht:

  • mit einem Bußgeld belegt werden,
  • Punkte **,
  • kein Fahrverbot
  • keine probezeitrelevanten Maßnahmen erhalten.

Ein Radfahrer kann nicht Ordnungswidrig handeln, wenn er mit Alkohol im Blut Fahrrad fährt.

Aber ein Radfahrer begeht eine Straftat nach folgender Rechtsgrundlage, wenn er aufgrund der Alkoholisierung nicht in der Lage ist ein Fahrzeug sicher zu führen.

***************************************************************************************

§ 316 StGB - Trunkenheit im Verkehr

(1) Wer im Verkehr (§§ 315 bis 315d) ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 315a oder § 315c mit Strafe bedroht ist.

(2) Nach Absatz 1 wird auch bestraft, wer die Tat fahrlässig begeht.

***************************************************************************************

In der Regel reichen 0,7 Promille nicht aus, um den Straftatbestand des § 316 StGB zu erfüllen.

In der Praxis ist ab 1,6 Promille davon auszugehen, dass Jemand nicht in der Lage ist ein Fahrzeug sicher zu führen.

In Ausnahmefällen, wenn der Fahrradfahrer wirklich gravierende Ausfallerscheinungen hat, kann der Wert aber auch bei unter 1,6 Promille liegen, um den Straftatbestand des § 316 StGB zu erfüllen.

Wurde der Straftatbestand des § 316 StGB erfüllt, gibt es aber kein Bußgeld mehr und auch kein Fahrverbot, sondern im Falle einer Verurteilung droht:

  • eine Geldstrafe die in Tagessätzen verhängt wird oder
  • eine Freiheitsstrafe und
  • die Fahrerlaubnis ist gem. § 69 StGB zu entziehen und
  • gem. § 69a StGB ist eine Sperre von mindestens 6 Monaten bis zu 5 Jahren zu verhängen in der keine neue Fahrerlaubnis erteilt werden darf.

Schöne Grüße       
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://fahrrad.bussgeldkatalog.org/alkohol-drogen/

Wenn er nicht eindeutig beeinträchtigt war und somit keine Gefahr für den Straßenverkehr dargestellt hat, dann sind bis zu 1,6 Promille erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matzebiker
30.05.2016, 19:12

Man darf in der Probezeit nur 0,0 Promille haben egal ob Auto oder Fahrrad. Ich bin selbst noch in der Probezeit

0

Beim Fahrrad fahren darf man 1,5 Promille haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matzebiker
30.05.2016, 19:13

In der Probezeit 0,0

0

Was möchtest Du wissen?