Proberaum Vermieter benutzt Eigentum als Druckmittel

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es besteht ein Vertrag, die Bedingungen wurden mündlich vereinbart, durch die Zahlung habt Ihr zu erkennen gegeben, dass Ihr den Vertrag erfüllen wollt.

Der Vermieter hat aus §562 BGB ein Pfandrecht an den Sachen:

Der Vermieter hat für seine Forderungen aus dem Mietverhältnis ein Pfandrecht an den eingebrachten Sachen des Mieters

Sollten die Instrumente allerdings wesentlich mehr wert sein, als die Miete für (ich schätze mal) 5 weitere Monate, muss er sie zu entsprechendem Teil wieder herausgeben.

Ihr solltet den Vertrag umgehend schriftlich kündigen.

Das Ganze gilt natürlich nur insoweit, als mindestens ein Bandmitglied volljährig ist.

der "vertrag" ist nicht gültig. ich denke euer vermieter wollte einige euros nebenbei verdienen. ich glaube nicht das der eigentliche vermieter davon gewußt hat nach §540 bgb hätte er um erlaubnis fragen müssen und ihr hättet dann schriftlich etwas in der hand. eure instrumente kann er nicht so einfach behalten. was sagt der eigentliche vermieter?ruft ihn an(euren" vermieter") und sagt ihm das ihr ihn anzeigen werdet wegen der untervermietung und unterschlagung der instrumente.

der "vertrag" ist nicht gültig

Was genau sollte daran ungültig sein?

ich glaube nicht das der eigentliche vermieter davon gewußt hat nach §540 bgb hätte er um erlaubnis fragen müssen und ihr hättet dann schriftlich etwas in der hand.

Das würde den Vertrag aber nicht ungültig machen, da weder die Erlaubnis zur Untervermietung noch die Schriftform Voraussetzung für einen gültigen Mietvertrag sind...

1
@MosqitoKiller

1.im rechtlichen sinn besteht kein vertrag. 2.wenn ich z.b. eine scheune miete.schließe ich mit dem vermieter einen vertrag ab. ich bin der mieter und kann nicht einfach die scheue ohne erlaubnis weiter bzw.untervermieten.mit welchem recht. klär mich auf! vielen dank!

0
@LxelA

1.im rechtlichen sinn besteht kein vertrag.

Dadurch, dass Du die Aussage mit anderen Worten wiederholst, wird sie nicht richtiger.

kann nicht einfach die scheue ohne erlaubnis weiter bzw.untervermieten

Das kannst Du doch überhaupt nicht wissen, Mietverträge über Gewerberäume sehen meist keine Zweckbestimmungvor, es ist durchaus üblich, die Räume zeitweise Dritten zu überlassen.

1

zu mikkey ist nichts mehr hinzuzufügen.alle weiteren kommentare sind unsinn.

Ja, der Vertrag ist gültig, und nein, das darf er nicht...

Was möchtest Du wissen?