Probearbeiten, wie lange sollte man?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als was will der Kumpel arbeiten? Oder willer eine Ausbildung machen, da Du fragst ob er Ausbilder sein kann. Frage bei der IHK ob der Betrieb Ausbildungsbetrieb ist(er muß zugelassen sein, wenn er Berufsausbildungen anbietet). Maximal 2 Probetage müssen reichen und die hintereinander. Wenn es 2 unterschiedliche Termine gibt, will er wohl Personal einsparen und nicht zur Probe arbeiten lassen.

ihm kam das vorstellungsgespräch auch komisch vor, der Chef (besitzer vom laden) hat ihn nicht einmal angeschaut wenn er mit ihm geredet hat, er hat geredet und in eine völlig andere richtung geschaut. dann hat er gesagt das vorbereitungen in der küche gemacht werden müssen, küche putzen sowas muss man dann machen. Nach stärken oder Schwächen hat er nicht gefragt, Bewerbungsunterlagen hatte auch keine dabei, bei interesse haben die Chefs ja meistens noch die Unterlagen von dem Bewerber dabei. als der küchenchef dann kam, hat er gleich gesagt, Er will das er praktikum macht und erstmal arbeiten arbeiten arbeiten. und er meinte, er soll gleich da bleiben weil er keinen anderen heute abend hat.

0

Maximal 1 Woche ! Und Augen auf- es werden immer öfter die Leute nur ausgenutzt , dein Kumpel darf auch ( nach Bauchgefühl) auch nach 1 Tag abbrechen. Wenn die Kommunikation auch so schwierig ist (Deutsch Kenntnisse) möchte dein Kumpel wirklich in so einen Betrieb arbeiten?

Er meinte es kam ihm alles komisch vor, der Chef kam auch 10 min zu spät zum Vorstellungsgespräch, das ist ja noch normal aber das was ich unten hin geschrieben habe les das mal durch und antworte bitte.

0
@Jungaussehend

Ich wurde mir andere Stelle suchen und dort gar nicht anfangen- keine Praktikum ect., es sieht nach Ausbeutung aus , ziemlich komisch. Es gibt es so viele tolle Betriebe - mann muss nur nachfragen. Viel Erfolg!

0

Probearbeit die länger als 2-3 Tage andauern finde ich unnötig, wenn nicht sogar unseriös. Nach 2 Tagen sollte man schon wissen, ob es das richtige ist oder nicht. Bzw. der Bewerber der richtige ist.

Und bist du sicher, das der Küchenchef auch der Ausbilder ist ? Einen Ausbilderschein kann jeder machen, der den Beruf erlernt hat.

mein kumpel hat ihn gefragt ob er da kocht und er meinte Ja ich kochen hier

er konnte kaum deutsch, ich kenne ein paar ausbilder und die können die deutsche sprache. Ich kannte mal einen Spüler der war Albaner und es kam mir so vor als ob ich mit dem rede, aber er war wirklich der koch bzw der Chef. Es gibt aber noch einen größeren Chef der ist der Besitzer vom Laden.

0
Probearbeiten, wie lange sollte man?

Bei einfachen Tätigkeiten wie Küchenhilfe/Koch maximal einen Tag, wobei auch ein halber reicht. KEINESFALLS mehr. Alles andere wäre Ausbeutung.

Also was ich aus der Frage und deinen Antworten herausgelesen habe, würde ich dort keinesfalls arbeiten. Such dir eine Stelle, wo man gut Deutsch spricht und dich ordentlich ausbildet!

Was möchtest Du wissen?