Probearbeiten liegt einem nicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Abneigung gegen das Telefonieren oder eine Unfähigkeit dazu könnte (muss aber nicht) ein wichtiger Grund sein, das nicht zum Beruf zu machen.

Aber ist es auch ein wichtiger Grund, es erst gar nicht zu versuchen? Noch nicht mal eine Woche, um zu sehen, ob wirklich eine unüberwindbare Abneigung besteht (und nicht nur eine Einbildung), oder eine Unfähigkeit, der man auch nicht mittels Schulung beikommen kann?

Diese Fragen könnten auftauchen. Dafür sollte man also Antworten finden. Denn die Rechtslage ist folgendermaßen:

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb\_2/\_\_31.html:

"(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte verletzen ihre Pflichten, wenn sie trotz schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis
1.
sich weigern, in der Eingliederungsvereinbarung (...) festgelegte Pflichten zu erfüllen (...)"

Das macht dann rund 120,- weniger ALG II für drei Monate: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb\_2/\_\_31a.html

Aber: "Dies gilt nicht, wenn erwerbsfähige Leistungsberechtigte einen wichtigen Grund für ihr Verhalten darlegen und nachweisen." (§ 31)

Der Vermittler muss also entscheiden, ob ein wichtiger Grund vorliegt. Ist man mit seiner Entscheidung nicht zufrieden, kann man die üblichen Rechtsmittel dagegen einlegen (die ich dann auf Nachfrage gerne nenne).

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soprahin
07.02.2017, 15:09

Eine Abneigung gegen eine bestimmte Arbeit ist kein Grund

0

Wenn eine Probewoche vereinbart war,dann mußt Du sie auch machen und kannst nicht einfach kneifen.Hast Du etwa bei der vereinbarten Probewoche das Call Center mit dem Einkaufs Center verwechselt,weil Du andere Aufgaben erwartet hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krusty1990
06.02.2017, 18:39

Nein, aber ich sollte nach der Woche entscheiden ob es was für mich ist. Ich kann nicht telefonieren, dass fehlte zu meinen größten Schwächen. Wäre ja sinnlos für den Arbeitgeber, mich weiter zu schulen, wenn es letztendlich nix bringt.

0

Was möchtest Du wissen?