Probearbeiten in der Kinderkrippe.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz wichtig in der Krippe: Lass die Kinder zu dir kommen. In diesem Alter haben Kinder mit fremden Personen und Veränderungen oftmals Probleme.

Sie sind noch leicht zu verunsichern, und ganz grundsätzlich wäre der bessere Weg, überhaupt niemanden zum Schnuppern und Probearbeiten in die Krippe zu lassen. Gute Einrichtungen machen das auch nicht, weil sie um die Bedeutung von sicherer Bindung wissen.

Was du in jedem Fall vermeiden solltest, auch wenn das Personal das für eine gute Idee hält (was ich im Interesse der Kinder nicht hoffe): Der Wickelraum sollte für dich tabu sein. Hier geht es um den Schutz der Intimsphäre der Kinder.

Eine gute Krippe hat Bezugserzieherinnen für jedes Kind, welche vorrangig für bestimmte Kinder zuständig sind und auch den wichtigen Bereich des Wickelns (welcher viel mehr als nur ein Akt der Reinigung ist) übernehmen. Fremde Augen und Hände haben da nichts verloren, auch wenn es interessant sein mag oder das Personal gerne Hilfe hätte.

Du kannst dich z.B. mit einem Bilderbuch in die Leseecke setzen und darauf warten, ob sich Kinder für dich und das Buch interessieren oder am Maltisch etwas zu malen beginnen und wartest, ob Kinder dir Gesellschaft leisten möchten.

Weniger ist mehr. Und darauf, dass dir ein Kind bewusst ausweicht oder gar zu weinen beginnt, weil es sich bedrängt fühlt, solltest du es nicht ankommen lassen.

In einer guten Krippe wird all das aber kein Thema sein, weil dir die Erzieherinnen entsprechende Anleitung geben :). Sollte es anders laufen, solltest du dich nach einer anderen Einrichtung umsehen, wo du auch etwas Sinnvolles lernen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, das man dich schon einweisen und anweisen wird was du zu tun hast. Da mach dir mal keine Gedanken, mach am besten das was deine Kollegen tun. Viel Erfolg für deinen großen Tag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?