Probearbeiten für 4 wochen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dein Freund hat leider Recht , sowas ist in Gastronomie leider üblich . Um sowas zu verhindern lass dir das " Probearbeiten " vorweg schriftlich definieren , achte drauf das du gewissermaßen entlohnt wirst . Probearbeit ist Arbeit ! Gehört entlohnt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muß ich deinem Freund aber deutlich widersprechen. Klar bist du auch so etwas wie eine günstige Arbeitskraft. Aber wie gesagt, du bist noch in der Ausbildung und sollst erst einmal reinschauen. Das ist ja auch zu deinem Vorteil. Ich würde das eher wie ein Praktikum werten. Abgesehen davon ist es nie verkehrt, überhaupt erst einmal Kontakt zu den Unternehmen zu knüpfen, die einen Interessieren. Zum einen ist das eine positive Referenz für später und zum anderen hast du so die Chance, die Leute von deinen Qualitäten zu überzeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?