Probearbeit wie viele Stunden gratis?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dafür gibt es weder ein Gesetz noch irgendeine konkrete Richtlinie, sprich Höchstgrenze. Ich behaupte, das ist eine der wenigen juristischen "Grauzonen", die es hier in Deutschland (noch) gibt. Grundsätzlich halte ich 30 Stunden zwar für angemessen (wie sollte man einen Mitarbeiter z.B. an einem Tag beurteilen?). Aber m.E. müsste die "Gratiszeit" auf jeden Fall irgendwo schriftliche vereinbart sein, ansonsten sähe ich ein versicherungsrechtliches Problem! Denn was wäre im Fall eines Betriebsunfalls oder eines Unfalls auf dem Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte? ==> Alles erst einmal abklären, dann entscheiden! Gruß Nightstick

Chantico 25.05.2012, 17:06

Vielen Dank für die Info :-) Hab mich rechtlich mal schlau gemacht: Gratistunden maximal 16 Stunden. Darüber hinaus Verhandlungssache. Es handelt sich hierbei um eine Servicekraft in einem Fitnessstudio und ich denke da reicht die Anzahl der Stunden völlig aus. Uns dann gibt es ja auch noch sowas wie eine Probezeit! GLG Chantico

0

Da würde ich mir überlegen, ob ich da überhaupt arbeiten will. Das klingt sehr nach Ausbeutung.

Was möchtest Du wissen?