Probearbeit beenden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde 3 Wochen schon extrem lange, wenn es um Probearbeit geht. Da sollte man in 3 bis 5 Tagen ein Urteil bilden können. Bekommst Du die Zeit wenigsten bezahlt? Hast Du einen Vertrag in dem irgend etwas über die Kündigung steht? Ansonsten gehe zum Chef und sage ihm dass Du der "falsche Mann" dafür bist.

Kein Vertrag nix aber bezhlt soll ich es bekomm kam aber noch nix

0

gaaaanz einfach. du sagst deinem potenziellen Arbeitgeber:

du hast dich doch schon entsprechend artikuliert. tu das auch ggenüber deinem chef. und damit ist der drops gelutscht.

würde mich übrigens so wie so nicht wundern, wenn das nichts gibt mit dem job.... 3 Wochen probearbeiten lassen ist schon ne harte Nummer...

lg, Anna

Arbeit ist heute ein hohes Gut. Viele müssen Arbeiten tun, die ihnen überhaupt nicht gefallen!!! Manche Betriebe wissen das sogar erpesserisch. ANDERERSEITS... wenn die Arbeit partou überhaupt nicht gefällt, auch das Klima einfach nur schlecht ist, sollte man sich trotz existentieller Angst nicht damit quälen. Auch nicht über vielleicht Monate oder Jahre. Ich denke es wäre gut, es dem Chef zu sagen. Nur sollte man sich über die Wahrheit etwas vorsichtig ausdrücken. Und besser man macht und sagt es jetzt als später. Man muss aber auch noch sagen, dass trotz Deines berechtigten Unmutes, die Ablehnung von Probearbeit in der beruflichen Vita gefährlich sein kann. Fazit. Also wenn, dann nett sachte... Gruss und viel Glück.

Sieht eher danach aus, dass der Betrieb dich ausnutzt.

hä?! Wo liest du das?! Wenn es ihm dort nicht gefällt, nutzt der Betrieb ihn aus?

0

Weil 3 Wochen Probearbeiten einfach viel zu lang ist.

0

Was möchtest Du wissen?