Pro und Kontra von Katholisch und Evangelisch...?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beide Kirchen haben Positives und Negatives. Deine Fragestellung mutet etwas seltsam an, denn Ablassbriefe haben mit der katholischen Kirche von heute nun wirklich nichts mehr zu tun. Das geschah zwischen 1400 und 1600, also einer Zeit, die nur noch in Fragmenten Relevanz für unsere heutige Zeit besitzt.

Dass die katholische Kirche den Papst als Oberhaupt hat, der quasi Chef ist, das findest du in jeder Firma auch heute noch.

Auch die evangelische Kirche hat ihre Chefs, denn ohne solche geht es nun einmal nicht.

Welche Kirche besser ist, kann ich dir nicht beantworten, dies ist sicher sehr vom individuellen Geschmack des Einzelnen abhängig und wer großen Wert auf stattliche Feiern und Prozessionen legt, der ist sicherlich in der katholischen Kirche gut aufgehoben, falls nicht, mag er die evangelische Kirche mit ihrer Schlichtheit bevorzugen.

Mehr kann ich dir dazu nicht sagen, denn ich gehöre keiner Glaubensgemeinschaft an.

Ja... ich glaub mich stört vielleicht mehr an der katholischen Kirche/Glauben als an der evangelischen und ich schau mal, dass ich mal mehr über evangelische in Erfahrung bring!

Wer ist denn Chef bei den Evangelischen, oder sind das mehrere ? Das fände ich ganz cool!

0
@JungUndDumm

Das sind die verschiedenen Bischöfe - kenne mich da aber nicht genau aus.

0
@Knurri

Aber gut das es mehrere sind! Das find ich besser! Allein kann man sich schlecht gegenseitig beraten!

Wobei ich glaube der Papst hat bestimmt ein paar Berater ;)

0

Jesus hat seiner Kirche nicht nur eine bestimmte Art des Miteinanders Vorgelebt, er hat ihr auch Strukturen gegeben (z.B. durch die Ausbildung der Apostel) diese können nicht einfach so aufgegeben werden. Auch die ev. Kirche versucht diese Strukturen nachzubilden.

In der ev. Kirche darfst du über deinen Glauben abstimmen, da an diesen Abstimmungen aber vor allem die tief Gläubigen teilnehmen bleibt Homosexualität ein Problem.

Die Prädestinationslehre und ihre Folgen werden häufig an der frühen ev. Kirche kritisiert, sie hat aber ähnlich wie der Ablashandel heute keine bedeutung mehr.

Luther war ja nicht der erste der die Bibel ins Deutsche übersetzte, auch wenn seine Übersetzung im N.T. für damalige Verhältnisse außerordentlich gut war. Die Selbstdarstellung der ev. Kirche ist zuweilen recht weit von den historischen Fakten entfernt.

Man kann immer und überall gutes und schlechtes finden, je nach dem was man sich aussucht. Luther hat einen Menschen umgebracht und Papst Paul VI hat sich als Austauschgeisel angeboten. Es gibt überall Licht und Schatten.

Liebe Grüße, Klaus.

Sprich doch darüber mit deinen Lehrern - oder geh mal zu einem Pfarrer und befrage den.

die wollen mich aber warscheinlich bequatschen das ich das und das werde :D

0
@JungUndDumm

du musst dich entscheiden ob du den papst ignoriern kannst, ob du evangelisch wirst oder was anderes

0
@JungUndDumm

Natürlich, aber so bekommst du Argumente pro und contra, und kannst dich leichter (begründet) entscheiden.

0
@mineralixx

okay.... ja könnte ich mal probieren!

So ein Gespräch ist auch vielleicht besser als so ein paar Buchstaben hier ;)

0

Die evangelische Kirche ist sehr viel freier. Du musst auch keine Heiligen kennen. Trotzdem find ich, dass die Katholiken nach Regeln leben. Die Ablasssteuern wurde schon im 15 Jhr. oder so abgesetzt. Mir ist es sehr wichtig im Leben nach Regeln zu leben und auserdem ist der katholische Glauben der "Grundglauben". Nur weil einige etwas freier leben wollten ist der lutherische lauben "erfunden" worden. Aber letztendlich musst du sagen, was du für richtig hälst und beide Glaubensrichtungen haben einen Beweiß in der Bibel. Überstürze nichts und denke lange genug darüber nach. Es ist nur wichtig an Gott zu glauben für das Erste.

Ich mach mir schon länger Gedanken! Ich finde es auch sehr wichtig für mich! Und konfessionslos will ich auch nicht sein... und mir gefällt dieses freiere Denken....

Ja... mit den Ablasssteuern mein ich Sünde der katholischen Kirche! .... Das fand ich echt mies!

0

Also ich hab mich entschieden zu keiner Gemeinde zu gehören, ich glaub zwar an Gott, dafür brauch ich aber keine Priester und ein übergroßes Gebäude.

Klar, ist auch supi aber... ich mag etwas wo auch andere Leute mitglauben und wo man dann ab und zu auch irgendwie so Gemeinschafts-mäßig auch was macht! ... keine Ahnung wie ich das sagen soll

0

Was möchtest Du wissen?