Pro und kontra Hundebesitzer werden?

11 Antworten

Das heisst der Hund wäre 6 stunden alleine? Das ist schon ein ausschlusskriterium um sich einen Hund zu holen. Ein Hund ist ein Rudeltier - den kann man nicht jeden Tag 6 stunden alleine lassen. Mal 2-3 Stunden zum einkaufen usw. wenn der Hund zum alleine sein trainiert ist sind ok, aber dies sollte nicht jeden Tag der fall sein.

Evtl. kannst du aber andere möglichkeiten durchgehen - ich zb. nehme meine Hündin mit zur Arbeit (geht meist wenn man einen Büro Job hat), sonst könntest du evtl. noch Familie und/oder bekannte fragen ob diese Tagsüber auf den Hund aufpassen (aber da musst du dann natürlich aufpassen das dein Hund dich als Bezugsperson sieht und nicht die anderen...)

Malteser ist eine sehr überzüchtete Rasse. Eine Rasse sucht man auch nicht nach süss aus sondern man sucht sich einen Hund aus wo der charakter zur Familie passt. Da ist das Tierheim ein sehr guter anlaufspunkt. Einen Welpen kann man in den ersten Wochen / Monaten garnicht alleine lassen - der würde Todesqualen durchleben. Ab ca. 7 Monaten kann man dann Langsam (heisst erst 1 Minute dann 3, usw.) an das alleine sein gewöhnen, aber wie oben schon erwähnt es sollte nicht zur Routine werden.

@ Not Lies

Gute Antwort. 🌷

0

6 Std sind lange für einen Hund...vorallen muss man das erstmal antrainieren...

Eine Welpe kann das unter keinen Umständen und bei jedem erwachsenen Hund ist es sehr sehr grenzwertig und nicht zu empfehlen

Es gibt mehr Nachteile als Vorteile einen Hund zu haben... nur total bescheuerte Menschen holen sich einen Hund oder wie ich 2 :)

Hunde kosten ne menge Zeit und ne menge Geld, deine ganze Tagesplanung dreht sich um den Hund... entspannt mal mehrere Stunden auf eine Party zu gehen oder mal spontan wegzufahrfen wird zur Herausforderung..

Ausschlafen gibt es nicht mehr...mein ausschlafen am wochenende endet um halb 7..wen nich glück habe 7 Uhr... dann heißt es Hunde raus lassen und ab auf den hundeplatz oder zum trailen... wenn ich zurück komme, muss ich den zweiten Hund raus lassen, dann erst kann ich mal selbst was essen.

Am Wochenende war bei uns Landunter...alle drinnen nur ich Depp renn draußen mit den hunden rum...

Danke für die ehrliche Antwort ! :)

0

Hallo,

wenn du 6 Std. arbeitest, dann bedeutet dies ja i.d.R., dass du mindestens 7 Stunden nicht zuhause bist, denn die Wegezeiten kommen ja noch hinzu.

Bei diesem Zeitraum braucht man sich über eine Hundehaltung keine Gedanken zu machen, denn so lange sollte man einen Hund nicht alleine lassen.

Zumindest dann nicht, wenn man als verantwortungsvoller Hundehalter das Wohl des Tieres im Auge hat. Alles andere wäre purer Egoismus - keine Tierliebe.

Was möchtest Du wissen?