Pro und contra stalinismus?

3 Antworten

Stalin meinte 1936, der Sozialismus sei errichtet. Sozialismus ist gemeint als eine Vorform des Kommunismus, da der Kommunismus nur weltweit zu erreichen sei. Er hat also auf den Kommunismus hingearbeitet. Das Ziel war die Weltrevolution.

Stalin hat sich mit Hitler verbündet und mit ihm zusammen Polen erobert. Es gab unter ihm Zwangsarbeit, Polizeibespitzelung, er hat Massenmorde an polnischen Intellektuellen veranlasst, seine eigenen Gefolgsleute umbringen gelassen als sie ihm zu mächtig wurden, Menschen aus der Ukraine und vielen anderen Gebieten verschleppen lassen oder zwangsumgesiedelt, durch Eingriffe in die Landwirtschaft Hungersnöte verursacht und in eroberten Ländern Marionettenregierungen errichtet und noch einige andere schlimme Dinge...

Gleichzeitig hat er aus einem technisch rückständigen Land eines mit Macht und der Fähigkeit zu wissenschaftlichen Leistungen und Industrieproduktion gemacht. Und die Sowjetunion hat von Anfang an Unabhängigkeitsbewegungen in den von Europa beherrschten Kolonien unterstützt sowie, als diese die Unabhängigkeit erlangten, Wirtschaftshilfe geleistet.

Das alles rechtfertigt meiner Meinung nach aber bei weitem nicht die Übel, die so viele Menschen unter Stalin erdulden mussten, und die Verehrung, die ihm so mancher entgegenbringt, finde ich schrecklich.

Aber nicht, dass ich dir jetzt was erzählt hab, was so vielleicht nicht ganz haargenau stimmt (bin ja kein Historiker). Wirf doch einmal selbst einen Blick auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Stalin

Die grössten Völkermörder und deren Opfer:

1. Mao, China (1949 bis 1987), 35,2 Millionen Opfer plus die Verhungerten – allein von 1958 bis 1961 zwischen 23 und 38 Millionen, total um 70,0 Millionen

2. Stalin, UdSSR, (1924 bis 1953), 42,6 Millionen

3. Hitler, Deutsches Reich, (1933 bis 1945), 20,9 Millionen

4. Lenin, UdSSR, (1917 bis 1924), 13,0 Millionen (hatte einfach weniger Zeit als Stalin)

5. Chiang Kai-shek, China (1921 bis 1948), 10,2 Millionen

6. Tōjō, Japan (1941 bis 1945), 4,0 Millionen

7. Pol Pot, Kamboscha (1975 bis 1997), 2,4 Millionen

8. Kim Il-sung, Nordkorea (1948 bis 1987) 1,7 Millionen

9. Napoléon, Frankreich (1799 bis 1814)

z. T. nach: http://fdogorg.h1265755.stratoserver.net/index.php/512/

Nein, Völkermord.

Was hat er denn genau gemacht ?

0

Was möchtest Du wissen?