Pro und contra Punkte designerkinder?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun, das ist ein heikles Thema.

Wenn das mal anfängt, dann muss man das ja fast machen um seinem Kind eine gleichwertige Chance zu geben. Das ist fast wie Doping im Sport. Wenn viele dopen, dann kann man eigentlich nur noch dann gewinnen, wenn man selber auch dopt. Da das Verfahren nicht billig sein wird, wird sich die Arm-Reich Schere noch weiter öffnen.

Ein anderes Problem ist, dass die Mechanismen in ihrer ganzen Komplexität noch gar nicht wirklich verstanden werden. Das ist ein bisschen wie der Versuch einen 800 PS Boliden zu fahren, ohne genau zu wissen wie man Auto fährt. Das kann böse enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Fehlentwicklung - aber der Mensch ist glücklich.

Vorbei die Zeit, in der man mit dem zufrieden war, was da ist.

Heute kann ich mir ALLES aussuchen, anclicken, stylen und gestalten wie ich will. Sonst taugt das nichts.

Wenn also schon der Edel-Schlitten nach meinen Vorgaben lackiert und getunt in der Auffahrt steht, die Frau mit exakt der ausgesuchten Haarfarbe, der operativ nachgebesserten Oberweite und aufgespritzten Lippen ein gutes Bild auf dem Designersofa abgibt - ja wieso soll ich denn nicht auch ein Kind nach meinen Wünschen entwerfen?!?

Am Ende hat das Kind noch so einen ekligen Braunstich in den Haaren und harmoniert optisch nicht mit der Front der Designerküche in Wildbirne-Anthrazit! Das geht gaaar nicht!

Brave new world!

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre insoweit dafür, das man schwerste ! Erkrankungen, die einen Menschen nicht lebensfähig machen, ausselektiert.

Dagegen, wenn es Eltern darum geht, ein bestimmtes Geschlecht oder bestimmte Merkmale beeinflussen zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?