Pro und Contra - Psychiatrie?

12 Antworten

KLar ist alles Neu . Eine Ausbildung zu Leben ist doch Interresant. Man muß auch neue Situationen annehmen ,als junger Mensch. Daraus lernt man . Man fängt an Lebenserfahrung zu sammeln. Keine Angst davor. Du bist nicht der Einzigste. Nein Vielen geht es so. Leben macht Spass. Ich bin 49.Jahre . Habe durch neue Sitationen schon so einiges Erlebt. Gutes und Schlechtes. Habe daraus gelernt und habe Wissen. Rede mit anderen Leuten ,in der Familie oder Kumpels oder Arbeitskollegen -darüber. Und auch dann lernen Wir. Der Mensch lebt davon. Dieses Wissen ist ein Reichtum eines Jeden und der Austausch zu Anderen ist einfach nur ein Drang ,um mehr zu Ehrfahren ,um sein SEIN besser zu machen. All das willst du dir Entgehen lassen? Nein das darfst du nicht. Nicht Einigeln. Du verpasst Lachen ,Freude,Sehnsucht,Sex,Kinder, ....alles und auch du hast einen Sinn auf dieser Welt. Zeige ihn mir ,Uns . Jeder ist Wertvoll und Einmalig. Also komme Raus, zeige Dich ,deine Einmahligkeit und du wirst Anerkennung , Liebe , Glück spüren und noch tausend andere Sachen....... Willkommen.... ;)

Lass dich erst einmal ambulant behandeln, ich würde den Ausbildungsplatz wenn möglich nicht aufgeben, falls dir der Job gut gefällt, ich wäre selbst sehr froh, wenn ich einen bekommen würde, bekomme aber trotz Fachabitur keine Lehrstelle. Ich weiß es ist schwer aber wenn du jetzt die Ausbildung aufgibst, musst du bei späteren Vorstellungsgesprächen die Situation und evtl Lücken im Lebenslauf erklären und das kann schwierig werden.

Ich habe das auch gehabt am Anfang meiner Ausbildung. Ich habe die Ausbildung vorGezogen. Kurz vor Ende bin ich zusammengebrochen.  Letzt endlich geschafft aber jetzt hab ich den Salat und nehme mir jetzt eine Auszeit Und lass mich therapieren. Ich hab Alles vorzeitig für die Ausbildung abgebrochen. Es hat nicht geholfen. Weiß nicht wie alt du bist. Aber ich habe mit 25 meine erste Ausbildung begonnen. Alles Gute!

Mein Leben ist völlig außer Kontrolle und es geht nur noch steil bergab, bin kurz davor mich in die Psychiatrie einweisen zu lassen, wie bekomm ich die Kurve?

...zur Frage

wie läuft so eine psychiatrische handlung ab, gibt es da handyverbot?

Guten Abend liebe community,

gestern abend habe ich meine ex freundin in die psychiatrie gebracht, nach einer langen, traurigen und harten nacht für sie. sie war zu diesem zeitpunkt stark suizidgefährdet, da sie ihre letzte motivation im leben(mich) verloren hatte, da ich unsere beziehung quasi beendet habe.

da ihr herz nach wie vor an mir hängt, habe ich angst dass sie in der psychiatrie von mir nicht loslassen kann und wenn sie ihr handy benutzt, unsere alten (tollen) chatverläufe sieht, und unsere liebesschwüre etc. dass wir für immer zusammen bleiben wollen... da sie zu ihrer erziehungsberechtigten kaum bis keinen guten kontakt hat obwohl sie mit ihr unter einem dach wohnt weiß ich nicht wie das in der psychiatrie ist, wenn ihre verantwortungslose mutter sie entlassen will, obwohl suizidgefahr besteht .. wie läuft so eine behandlung ab? wie lange? inwiefern darf die außenwelt auf einen einwirken? inwiefern wird sich ihr wohnort ändern, wenn sie rauskommt(wenn überhaupt) , denn bei ihrer mutter zu leben ist für sie die hölle ..

mfg und danke für alle antworten

...zur Frage

Lebenslänglich Psychiatrie oder sterben?

Hey würdet ihr euch lebenslänglich/sehr lange in eine Psychiatrie wegsperren bzw einweisen lassen oder euch gleich umbringen wenn ich schwere Depressionen mit Selbstmordgedanken habt ? Meiner Meinung nach wäre das ja ohne hin kein Leben da in der Psychiatrie. Man ist seiner Freiheit beraubt und wird mit Medikamenten vollgestopft die einen glücklichen machen sollen ...

...zur Frage

Lebenslust verloren-ich habe alles verloren?

Hey,meine Freundin hat sich von mir getrennt. Dies war so der abschließende Moment wo ich sagen muss, okay jetzt gibt es wirklich nichts mehr für das es sich zu leben lohnt. Meinen Freundeskreis habe ich komplett verloren. Das einzige worauf ich mich verlassen kann ist meine Familie die mir mit Rat und Tat zur Seite steht. Aber ich habe einfach keine Lust mehr auf mein Leben. Alles gerät aus den Fugen. Nichts macht mehr Sinn. Wenn ich frühs aufwache stelle ich mir die Frage "Warum machst du das alles überhaupt? es gibt nichts wofür es sich Lohnt aufzustehen..."

...zur Frage

Suizid gedanken.

Ich habe keinen Plan. Ich habe gerade alle Hoffnung verloren. Ich habe Angst, mich zu töten, weil so viele Leute sich um mich sorgen, aber ich will wirklich nur sterben. Ich genieße das Leben nicht mehr, und ich möchte es schon täglich beenden. Ich weiß echt nicht, wie ich es bis hierher geschafft habe.

Ich bin 16.

Ich habe eine sehr gute Mittlere Reife, und bin sehr zufrieden mit meinem äußeren.

Ich habe auch viele Freunde und eine funktionierende Beziehung.

Trotzdem fühle ich mich Absolut nutzlos sehe kein Sinn in meinem Leben es kommt mir immer nur so vor als würde ich anderen das leben schwerer machen.

Meine Eltern sind jetzt seit 2 Jahren getrennt und seit einem geschieden, ich habe mich Schulisch und Sportlich extrem gesteigert, da ich mich nicht aus der Bahn werfen lassen habe.

Ich habe nicht einmal geweint seit dem sich meine Eltern trennten.

Keiner weiß aber jedoch das ich die Lust am Leben schon lange verloren habe.

Ich merke wie es meiner Mum extrem schlecht geht mit der Trennung kein Geld keine Zukunft.

Und ich stehe jetzt hier mit meinem Abschluss keinem Ausbildungsplatz nichts und liege auf ihrer Tasche.

Mein ganz Großer Bruder der mir nie sehr Nah stand (21) konfrontiert mich immer wieder damit wie Nutzlos ich bin und bricht mich innerlich damit total.

meinem Vater schein ich ohnehin ganz egal zu sein.

Ich will einfach keine Last mehr sein für andere.

...zur Frage

Psychiatrie , sich selber einweisen?

Hallo liebe Community.

Also ich bin erst 15 und hab schon lange und sehr viel über selbstmord nachgedacht. Habe auch schon pro und contra listen geführt . die pro seite überwiegt irgendwie immer. Ich habe zuhause einfach probleme und ich selber bin wohl auch das problem viel mehr möchte ich garnicht sagen. Ich würde nur gerne wissen wie ich mich denn in eine psychiatrie einweisen könnte, ob das überhaupt ginge und ob es ein grund dafür ist? ich hätte gerne mal eine therapie oder irgendsowas weil ich mich einfach schlecht fühle und niht irgendeine telefonseelsorge einen kummerkasten tipp oder sowas.

ach und wenn ich auch mal stress mit meiner mam habe. einmal hat sie rausgehauen dass sie sterben möchte. Heute hat sie gesagt sie hat keine lust zu leben. immer wieder denke ich mir, wenn sie es tut, tu ich es auch. es gibt nicht so viel verlust wenn sie weg ist, ich weiß einfach nicht weiter keine ahnung. vllt ist die psychiatrie ja ein erster schritt. erst wollte ich eine therapie weil ich extrem schüchtern bin bei jedem geräusch zusammenzucke und probleme habe einfach nur mal jemanden etwas zu fragen oder sonst was. Das nimmt aber natülich keiner ernst egal wie ich mich fühle, sie wissen es ja nicht.

danke wer den text gelesen hat. Eigentlich wollte ich nur wissen wie das mit der psychatrie so abläuft o_o

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?