Pro Contra Jahr in Amerika

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey, ich war selbst ein jahr in den USA meine Orga heißt INTRAX und ich habe Top erfahrungen gesammelt. Ich schilder dir einfach mal was ich so erlebt habe :)

Meine NOten waren ca wie deine auch im zweier Bereich außer englisch, da war ich nicht so bombe, die Betonung liegt auf war, denn danach habe ich englisch abi gemacht und kann jetzt an der uni easy bei den schwierigsten englisch kursen mithalten, was ein großes Plus ist, es hat mir schon so viele Türen geöffnet das ich fließend englisch sprechen gelernt habe. Das du vegetraisch bist kannst du bei Intrax angeben dann wirst du zu einer Familie kommen die dir entweder vegetarisch kocht oder sogar selbst vegetarisch isst und wenn du in der schule isst kannst du dir dein essen ja selbstr zusammen stellen und das du gesund lebst und breakdance liebst führt dich vielleicht zu der perfekten familie, weil bei intrax musst du neben einigen fragebögen zu dir auch einen brief an gastfamilien schreiben den bekommen die familien und daran können sie dich zusätzlich auswählen und wenn du das alles über dich schreibst dann findet sich da sicher der perfekte match :)
Noch ein pro ist das ich viel gelernt habe auch was freies sprehcne und auftreten etc angeht, ich konnte viele neue sportarten ausprobieren und hatte einfach so unglaublich spaß mit den Menschen von dort, ich habe das Land und eine neue Kultur kennen lernen können und den sport spirit genossen.

Ich möchte es nicht missen und es ist es auf jeden fall wert, ich musste auch in deutschöand die klasse nicht wiederholen das ging ohne probleme :)
Liebe grüße

Okay, vielen Dank:-). Und danke für den Tipp für seine Organisation. Ich hatte woanders geschaut, aber sowas ist ja perfekt;)

1

Ich weiss nicht wie das heute ist, bei mir wurde das Auslandsjahr nur durch eine Prüfung in den Hauptfächern anerkannt. Wenn du also kein Jahr "verlieren" möchtest, klär das besser vorher mit deiner Schule. Sport und Ernährung sollte kein Problem sein, schlimmstenfalls musst du halt selber kochen.

Würdest du es trotzdem machen?

0
@xXwhatXx

Sorry etwas spät... ja, ich würde das jederzeit wieder machen. Ich profitiere bis zum heutigen tag davon. Das macht sich auch später im Berufsleben im Lebenslauf sehr gut. Und man sammelt einfach Erfahrungen die einem in dem Alter sehr positiv prägen.

0

Es kostet sehr viel Geld. es kann sein, dass du danach in deiner "richtigen" Schule nicht mitkommst und ein Jahr verpasst. Viele Freundschaften werden einschlafen / beendet, wenn man sich so lange nicht sieht. 

Würdest du es trotzdem machen?

0
@xXwhatXx

In der Schule nicht, wenn dann im Studium oder danach mal für paar Jahre dort arbeiten. mit 16 darfst du dort ohnehin nichts, und kannst auch nicht herumreisen.

0

was die freundschaften betrifft habe ich für mich das positive daraus gezogen, denn der freundeskreis der mir wirklich wichtuig war mit denen hatte ich während dem jahr und danach einen noch engeren kontakt :)

0

Was möchtest Du wissen?