Pro Argumente Sterbehilfe?

3 Antworten

Ich habe kürzlich einen Fall erlebt, da wurden einem Krebspatienten kurz vor dem Ende noch schwindelerregend teure Medikamente verabreicht.

Er hat in 1 Monat über 110 000 Euro verbraucht!

Und doch starb er danach.

Wieviel Gutes hätte man mit dem Geld machen können. Denn auf der anderen Seite knickern die Kassen gnadenlos. Sie streichen den verarmten Patienten die Übernahme von Magnesiumpillen, sodass sie kränker und teurer werden.

Freilich sülzt der Humanismuswahn erbittert dagegen, wenn man die Krankheitskosten ins Spiel bringt. Aber auch die "Solidaritätsgemeinschaft" hat ein Anrecht, nicht endlos ausgeblutet werden für sinnlose astronomische Krankenkosten. Auch die Beitragszahler sind Menschen, die um die Runden kommen müssen und noch ihre Miete aufbringen müssen.

Wenn also immer triefende Humanitätsbetrachtungen vorgebracht werden (unendlicher Wert von Leben...), dann kann das auch dazu dienen, knallharte Geschäftsinteressen durchzusetzen.

Salue

Die AKTIVE Sterbehilfe entspricht den Tatbestand der "Tötung auf Verlangen". Dies ist in den meisten Ländern strafbar, zu Recht wie ich meine. Denn Drittpersonen können entscheiden, ob sie Dich töten wollen.

Ich bin Mitglied einer Sterbehilfeorganisation in der Schweiz. Sie bietet die PASSIVE Sterbehilfe an. Dies umfasst, dass man die nötigen Abklärungen und Beratungen macht, allenfalls das rezeptflichtige Medikament besorgt und den Sterbewilligen begleitet.

Den Sterbevorgang, also das Trinken des Medikaments oder das Starten der Infusion muss der Sterbewillige aber selber vornehmen. So wird der Todeszeitpunkt allenfalls duch mich festgelegt und nicht durch Ärzte, Erben oder die Kirche.

Nach einem selbstbestimmten Leben möchte ich mir diese Option frei halten.

Tellensohn

Freie Selbstbestimmung. Selbstmord ist ja auch legal

Selbstmord ist ja auch legal

Mit dem Unterschied, dass der Suizident die Tötung selbst aus eigener Hand verursacht.

0
@Break1

Und was ist jetzt besser, wenn sich jemand vor nen Zug schmeißt, andere traumatisiert werden und das Zeug aufwischen dürfen oder wenn er nach ausführlicher Beratung vom Doc eine Todesspritze bekommt?

0

Was möchtest Du wissen?