Fallen euch Pro Argumente für bewaffnete Friedenseinsätze ein?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bewaffnete Friedenseinsätze sind immer auch an großen Regeln gebunden, dürfen also nicht frei nach eigenem Ermessen Gebiete angreifen, sondern dienen zunächst  dem Schutz der Zivilbevölkerung vor bewaffneten Angriffen.

Unter welchen Bedingungen Friedenstruppen aktiv eingreifen dürfen, ist umstritten.

Hängt auch von der Situation des Einsatzgebietes zusammen, wieweit es notwendig ist, durch militärische Maßnahmen die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 1w20000
Ich habe dir ein Gegenangebot. Wie wärs ich gebe dir 15 Gründe dagegen?
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch einfach mal ein Gedankenexperiment: Was wäre passiert, wenn die Alliierten nicht gegen Hitlerdeutschland eingegriffen hätten? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewaffnete Friedenseinsätze das ist ein Widerspruch in sich. Es ist niemals friedlich, wenn ein Militäreinsatz bewaffnet ausgetragen wird. Daher ist der Begriff ganz einfach paradox.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Pro steckt doch schon im Wort: Frieden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz einfach.. manchmal gibt es keine alternative als gewalt.. das ist KEINE lösung..  aber damit kann man im schimmsten fall die symtome oder halt noch mehr gewalt eindämmen.

beispiel.. du wirst dumm bepöbelt, bespuckt und physisch angegriffen von jemandem der sich schlicht einfach nur prügeln möchte..  meinst du bei dem kommst du weit mit worten? .. nein.. manche menschen verstehen eben nur die eine sprache..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schaffung von Frieden muss ja auch durchgesetzt werden gegen Kräfte, die diesen nicht wollen. Die wird man gegebenenfalls nicht mit Blümchenwerfen "überzeugen" können.

Mitunter müssen halt im Interesse der Herstellung und Wahrung von Frieden und Sicherheit deren Feinde getötet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
09.02.2016, 12:11

Mitunter ist das so, nur ist das eben keine Friedensmission, denn jeder Kampfeinsatz ist eben nicht der Friedenszustand. Das Wort Fridensmission soll nur die Militärinterventionen verzuckern, ist daher euphemistisch.

1

Pro-Argumente? Daß ich nicht lache. Mit der Nummer kann man im Kabarett auftreten. Hier ab 2:30:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beisst sich irgendwie...bewaffnet und Frieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frieden in eine Region zu bomben hat ja schon in der Vergangenheit so gut funktioniert... nicht.

Ich kann an Krieg einfach nichts positives finden. Es sterben einfach zu viele Unschuldige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheApfeluhr
09.02.2016, 09:02

Also Deutschland ist bisher eines der wenigen Länder wo es angeblich nachweislich funktioniert hat

2

bei krieg gibt es nichts positives

irgendwer stirbt immer; Frieden sollte nicht erkämpft werden, sondern verhandelt werden; die Zivilisten leiden sowieso am meisten darunter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?