P*rnos Downloaden illegal?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prinzipiell ist das Herunterladen illigaler Inhalte illegal, bei legalen Inhalten ist es legal. Strafbar ist es bei illegalen Inhalten aber nur, wenn die Quelle als illegale erkennbar ist.

Sprich: Eine Quelle, die komplette, neueste (Porno-)Filme kostenlos anbietet, ist vermutlich illegal. Eine bekannte Videoplattform wie die werbefinanzierten YouTube oder YouP* sind legal - insbesondere, wenn es nur um Clips geht.

Aber problematisch finde ich die Beschränkung auf eine Software! Download ist ja okay, aber zum Anschauen? =:-o

Da hätte ich Angst vor Trojanern oder sonstiger Maleware!

Und: während das illegale Herunterladen eine sehr geringe Straftat ist, ist das illegale Anbieten eine relativ hohe (da gibt es dann auch die berüchtigten Abmahnungen). Programme und Apps, die nach dem "Filesharing"-Prinzip arbeiten (Torrent), laden aber nicht nur runter, sondern (unbemerkt im Hintergrund) auch hoch! Daher kommen eben diese Abmahnungen.

Fazit: Rechtlich prinzipiell eher unbedenklich, aber ich würde Software bzw. zur Not auch den Anbieter wechseln.

Ist es das selbe,wenn ich es direkt von der Seite runterlade und es über "Fotos" anschaue. Weil bei "Fotos" kann man ja die Fotos/Videos weiterschicken. Ich habe ja eine App installiert. Ich würde dann zuerst die App öffnen,dann die P**** Seite öffnen und das Video von der App aus Downloaden. Ich kann das Video von der App aus nur anschauen und nicht verbreiten. Es wird dann auch nicht bei den Videos von  "Fotos" zu sehen sein.

Sprich: Nur ich kann es gucken,weil ich es nicht versenden kann.

0
@moriiiz

Verstehe.

Also ICH würde eher die normale Download-Funktion nutzen, und den Clip dann mit meiner (von mir installierten) Standard-Video-App anschauen (das wäre der VLC Media Player).

Denn DA wäre ich sicher, dass a) alles sauber abläuft, und b) der App-Hersteller auch mein Nutzungsverhalten nicht ausspioniert.

Aber wenn Du dem App-Hersteller vertraust, und sicher ist, dass die App nicht nach dem Torrent-Prinzip arbeitet, ist es okay.


PS: VLC, weil sehr komfortabel, und er unterstützt fast alle Formate. Kodi wäre eine komplexere Alternative. Beide gibt es für alle Systeme.

0

Die App heißt "Video D/L" und hat über 700 pos. Bewertungen also denke ich mal, dass die nicht nach den Torrent Prinzip arbeiten

0
@moriiiz

Es gab mal "PopcornTime" o.s.ä. Sehr beliebt, aber da war das der Fall. War halt ziemlich versteckt die Info.

Aber ohne mir das Teil jetzt angeschaut zu haben: Wahrscheinlich ist eine offizielle App im Google Play Store "sauber". ;-) PopcornTime war da zwar auch, aber mittllerweile ist sie weg ...

0

Ok danke deine Antwort hat mir ziemlich weitergeholfen :)

0

Noch eine Frage: Woran kann man erkennen,dass eine App nach den Torrent-Prinzip arbeitet?

0
@moriiiz

Normalerweise steht das in der Doku bzw. sogar in der App-Beschreibung drin. Denn Torrent hat ja durchaus seine Vorteile.

Bei Popcorn Time war diese Info wohl zumindest nicht ganz so offensichtlich. Aber das ging dann auch durch die (IT-)Presse.

Ansonsten kann eine Torrent-Software auch nicht ein Video direkt vom Anbieter wie z.B. YouTube herunterladen. Da werden die Videos über spezielle Torrent-Suchmaschinen zugänglich gemacht, oder wenn der Anbieter das möchte, über spezielle Download-Links, die dann auch mit Torrent gekennzeichnet sind.

Torrent ist bei Apps prinzipiell aber eher ungewöhnlich, weil das in erster Line auf PCs sinnvoll ist. Die haben halt die fetteren Datenleitungen, die dann auch sinnvoll sind.

Aber bei einer App ließe sich das dafür besser verschleiern, wenn man dafür halt eine nette Oberfläche strikt, und nicht so leicht ersichtlich ist, was da im Hintergrund abläuft.

0

Ich würde generell keine pornos o.ä. hunterladen da in solchen dateien meistens ein wersteckte maleware(VIERUS/WURM ect.) ist welche deine geräte schädigen, auspionieren, sperren, kontoauszüge nehmen und den vierus per e-mail an deine freunde, klassenkameraden, eltern und andere kontakte wditer geben oder sie starten von deinem pc oder handy hack angriffe gegen andere organisationen oder personen, und du wirst dafür beschuldigt.

Du müsstest den Inhaber der Webseite fragen ob es oke ist das du die Videos runterlädst denn es kann urheberrechtlich geschützt sein!
Das ist von Webseite zu Webseite anders
Deswegen würde ich mit der App nur Sachen von YouTube herunterladen denn da ist es erlaubt.

nein youtubedownload ist verboten

0
@Valifer

Nein, YouTube-Downloader werden nur nicht gerne von Google gesehen, weil die natürlich möchten, dass möglichst alle online schauen. Deswegen gibt es auch keine im Play Store.

Verboten sind sie aber natürlich nicht!

Im Amazon-Store gibt es z.B. die SnapTube-App, die neben YouTube noch eine ganze Reihe weiterer Plattformen unterstützt.

0

Für den privaten Gebrauch legal! Kein Mensch kauft sich mehr Musik :D

0

natürlich gibt es eine app im play store es gibt sogar sehr sehr viele die beste davon ist tubeMate

0
@molly116msp

natürlich gibt es eine app im play store es gibt sogar sehr sehr viele die beste davon ist tubeMate

Danke für den Hinweis!

Allerdings beschweren sich die User darüber, sie hätten keinen Ton.

Und bei der nächsten angeblich YT-kompatiblen App in der Vorschlagsliste, steht in den User-Kommentaren, dass sie mit YT wohl nicht mehr funktionieren würde. Weiter habe ich dann nicht mehr geschaut (nutze halt SnapTube aus dem Amazon-Store).

Sicher, dass deine Info nicht eine aus vergangenen Tagen ist? Ich meine, auf meinem Windows-Chrome hatte ich auch ein YT-AddOn - bis Google es rausgeworfen hat.

Ich vermute daher, dass die Apps mittlerweile "angepasst" wurden, um im Store bleiben zu können. Denn mit dem Runterladen bei anderen Quellen, hat Google natürlich keine Probleme. Ist ja auch nicht illegal ...


0

Was möchtest Du wissen?