Privatweg Beleuchtung

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Leider kann man die anderen Hauseigentümer nicht dazu zwingen, den Weg auszuleuchten.

Bei Unfällen kann der Eigentümer aber zu einer Mitschuld verpflichtet werden, wenn nachweisbar ist, daß durch grobe Fahrlässigkeit die Sicherheit des Weges und damit auch die Deiner Besucher gefährdet ist.

Schilder wie "Privatweg" etc. helfen nur bedingt und schließen eine Haftung des Grundstückseigentümers nicht vollständig aus.

Vielleicht könnt ihr euch ja irgendwie einigen. z.B. kleine dekorative solarbetriebene LED-Lampen am Zaun anbringen, sodaß nur der Boden beleuchtet ist.

Ich kenn das Problem. Ich wohnte auch in einem Privatweg, der nur sporadisch ausgeleuchtet war. Für mich war die Dunkelheit aber kein Problem und mein Besuch störte sich nicht daran, eine kleine Taschenlampe dabeizuhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?