Privatverkauf per Mobile. Käufer wirft Arglistige Täuschung vor. Wie handle Ich jetzt.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gern versuchte Masche. Was er in den den 3 Monaten mit der Kiste angestellt hat ist einzig allein sein Problem. Auch mündliche Vertage sind rechtsgültige Verträge.Auch hast du die Kiste als Bastlerware angepriesen, also alles perfekt. Alles andere ist sein Problem. Also nicht nervös werden^^

Okay vielen dank :) habe mir auch schon gedacht, dass er mir nach dieser Zeit nichts nachweisen kann .. wie soll ich nu weiter voegehen?

0
@enjoythejoy

..hallo,mach garnichts.Erstens ist er am Zug,und zweitens wird er sich das dreimal überlegen ob er dich verklagt.Er muß beweisen das du ihn angeblich auf gut deutsch bescheißen wolltest,und das kann er nicht.Und schon garnicht nach drei Monaten.In der Zeit ramponier ich dir nen nagelneuen Roller so zu Schrott das er aussieht als wär der 5 Jahre alt.Mach dir keine Gedanken,du bist im Recht.

2
@Diddy57

Ich bin im recht auch wenn ich due gewährleistung im kazfvertrag nicht aauseschlossen habe oder? Weil wie du schon sagtest kann man einen neuen roller ja auch demolieren und sagen das war schon..

0
@enjoythejoy

..du hast es ihm doch mündlich gesagt,zwar ohne Zeuge aber was solls.Du hättest den Vertrag auch ganz einfach per Handschlag machen können.Ist zwar heute nicht mehr so üblich außer aufn Land beim Pferdekauf,hat aber immer noch seine Gültigkeit.

1

In diesem Fall würde ich gleich zum Anwalt (die erste Stunde ist etwas günstiger). Der kann dann das beste Vorgehen wählen. Fast immer läuft es darauf hinaus, dass man sich außergerichtlich einigt und jeder dann auf seinen Anwaltskosten sitzen bleibt.

Du hast die Gewärleistung im Kaufvertrag nicht ausgeschlossen. Das war dein Fehler. Bastlermodell hätte auch darin stehen müssen.

Aber mündlicb gesagt. Und nach 3 monaten erst mängel festgwstellen ist docb auch sehr unglaubwürdig.

1

Piaggio Roller Verkauf bei eBay Kleinanzeigen, Käufer will evtl. Geld zurück was tun?

Hallo!

Habe gestern bei eBay Kleinanzeigen meinen alten Piaggio NRG MC3 50CCM Motorroller verkauft. Beim Roller wurde vieles gewechselt und er hat das Problem, dass er beim Gas geben aus geht. Er hat das alles zugestimmt und den Roller gestern abgeholt, bezahlt und mitgenommen. Plötzlich schrieb er mich an, meinte welcher dummer Junge daran geschraubt hat. Er meinte er müsste genau so viel reinstecken usw. Er schrieb noch dass er normalerweise mir den Roller wieder bringen sollte und sein Geld wieder möchte. Ich schrieb bei der Beschreibung was der Roller so alles hat und dass es sich um einen Privatverkauf handelt. Wer hat hier Recht und sollte Ich weiteres unternehmen oder die Mails weiterhin blockieren?

MfG

...zur Frage

Ebay Verkäufer bricht Kauf ab, angeblich sei der Artikel nach Verkauf kaputt gegangen. Welche Rechte habe ich nun?

Ich hab bei EBay einen Artikel ersteigert. Nach Beendigung meldete sich nun der Verkäufer, dass ihm der Artikel kaputt gegangen sei und bricht den Kauf ab. Nun möchte ich gerne den Artikel ersetzt bekommen, da dieser normalerweise weit mehr kostet, ca, das 5 fache. D laut 433. BGB ein Vertrag zustande gekommen ist habe ich Rechte.... Kann ich nun Schadenersatz fordern, dh das er diesen Artikel neu kaufen soll und mir schicken soll um den selben Preis oder er mir das Geld für einen neuen Artikel dieser Art ueberweisst?. Es handelt sich um einen neuen Artikel! Und um einen privaten Verkäufer. Gezahlt habe ich noch nicht. Ich möchte aber diesen Artikel wie ersteigert ohne Mangel erhalten! danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Käufer will Roller wieder zurück geben nach 2 Wochen, darf er das?

Hallo, ich brauche dringend einen Rat. Es geht darum, dass ich am 22.04.17 meinen Roller 50ccm Peugeot über Shpok verkauft habe. Der Käufer ist 300 km gefahren um den Roller abzuholen, hat eine Probefahrt gemacht und sich den Roller auch gründlich angeschaut. Der Roller wurde von einem Peugeot Vertragshändler bei Neukauf auf 25 kmh gedrosselt. Und gab uns eine Tüte mit wo die Drossel drin war. Schriflticher Kaufvertrag wurde abgeschlossen. Nach 17 Tagen ruft der Käufer an und will den Roller wieder zurück geben, da er den Roller bei einem anderen Vertragshändler überprüfen lassen hat. Dort wurde festgestellt, dass ein Teil aus dem Getriebe fehlt und bei der Drossel in der Tüte dabei lag. Er sagt dass der Roller nicht verkehrstauglich sei und es eine Lebensgefahr bestehe wenn man mit dem Roller fährt. Nach langer Diskussion am Telefon sagte der Käufer, er hätte bereits einen Anwalt eingeschaltet und sich beraten lassen, dieser meinte dass auf mich eine Strafe zukommen würde, wenn ich den Roller nicht zurück nehme und dem Käufer die 600 Euro + 100 Fahrtkosten für den Weg gebe. Und jetzt hat der Roller laut Käufer einen kompletten Motorschaden, was aber vorher nicht der Fall war, er lief einwandtfrei, was auch bei 200 km die er bisher gelaufen ist kein Wunder ist. Jetzt weiß ich nicht wie wir weiter vorgehen sollen und ob der Käufer überhaupt ein Recht dazu hat, den Roller zurück zu geben, da es ja ein Privatverkauf war und somit auch keine Garantie gegeben war. ?!

Wäre sehr sehr dankbar für schnelle Antworten!

...zur Frage

Roller verkauft- Käufer droht mit Rechtsanwalt

Moin Community,

ich hab meinen Roller verkauft, da ich zwei hatte, und einer reichte. Ich hab die Anzeige auf ebay Kleinanzeigen gestellt, und einen Tag später meldete sich der Käufer zur Probefahrt ( ein Zeichen für einen zu niedrigen Preis -.-). Nachdem er drei Mal Probe gefahren ist, sagte er, dass da etwas kaputt sei, dies aber nicht schlimm sei. Daraufhin haben wir den ursprünglichen Preis geändert, der Roller war nun noch günstiger.

Einen Fehler, das muss ich zugeben, hab ich gemacht: In der Anzeige hab ich aus Versehen angegeben, dass er wassergekühlt ist, obwohl er luftgekühlt ist. Ich habe es mit meinem anderen Roller vertauscht. Das fand der Käufer aber nicht sooo schlimm.

Nun hat er den Roller in einer Werkstatt prüfen lassen und es wurde festgestellt, dass die Stoßdämpfer kaputt sind. Jetzt behauptet er, wir sollen die Reparatur zahlen. Er droht mit Anwalt, ist er im Recht?

Danke

...zur Frage

Roller kolben

Wie viel kostet es ca. In einer werkstatt bei ein 50er roller neuer kolben und kolben ringe einbauen zulassen ?

...zur Frage

Rechtslage Privatverkauf Kleidung Kleiderkreisel

Hallo, ich machs mal kurz:

Ich habe ein Top für insgesamt 15 Euro verkauft, davon 2,40 Euro Versandkosten, da ich es dummerweise als Päckchen verschickt habe. Aber Die Käuferin hätte so oder so 15 bezahlt, nun ist mir halt weniger davon geblieben.

Nun beanstand besagte Käuferin, es seien Fussel am Top. Ich bin mir leider nicht sicher ob es stimmt, jedenfalls habe ich es extra gewaschen vorher, da es länger im Schrank lag.

Meine erste Frage ist, ob Fussel nach Definition eigentlich ein Mangel an einem Top sind (gemeint ist kein Peeling, sondern Fussel eines anderen Stoffes am Top), oder ob man mit Fusseln an Textilie als Käufer nicht rechnen muss, da sowas natürlich ist (je nach Stoffverhalten ziehen einige Stoffe eben schneller Fussel an, wer kennts nicht)

Hätte ich sowas beim Verkauf angeben müssen? Mir war das Problem nämlich nicht bewusst!

Zweite Frage ist, wenn ich das Geld komplett, also 15 Euro zurückerstatte und das Top zurückwill, muss ich dann für den Rückversand aufkommen und falls ja, muss ich mir gefallen lassen, das Käuferin unbedingt versichert verschicken will? Ist ja bekanntlich etwas teurer. Und ich habe das Gefühl das die Käuferin ein Problem mit mir persönlich hat und es sich nicht um Fussel handelt, sondern darum, dass sie nicht in mein Top passt und wütend auf sich ist und mir eins auswischen will mit höhren Rückversandkosten aus Frustration. Aber das ist Mutmaßung und gehört hier nicht her :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?