Privatverkauf bei eBay - Käufer will Artikel zurückgeben. Wie sieht hier die Rechtslage aus?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, Du hast ein Anrecht darauf, dass der Käufer den gem. BGB geschlossenen Kaufvertrag erfüllt.

Aber: Ärger Dich nicht mehr lange. Du hast die Ware noch ("und alles schon gepackt ist"), behalte sie und sende das Geld zurück.

Dank des umfangreichen ebay-Käuferschutzversprechens:

http://pages.ebay.de/einkaufen/ebay-kaeuferschutz.html

http://pages.ebay.de/einkaufen/ebay-kaeuferschutz.html

Geld zurück, falls mal etwas schiefgeht

Trifft
ein Artikel nicht ein oder ist er nicht wie beschrieben, sorgen wir
dafür, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen. Das gilt für Artikel, die Sie
mit PayPal, Kreditkarte, Lastschrift oder auf Rechnung bezahlt haben



bekommt der Käufer sein Geld zurück und Du bist noch die Ware los.

Fazit: Biete als Privatverkäufer nie wieder Paypal-Zahlung an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mineralixx
10.02.2016, 21:53

Völlig richtig. Paypal nützt vor allem unzuverlässigen Käufern!

3

er lasse sich doch von mir nichts aufs Auge drücken, das sei ja eine unverschämte Frechheit, und ich werde meine Rechnung dafür schon erhalten, ich werde schon sehen und das würde mir noch leid tun"

ich würde den Käufer melden

Käufer zahlt sofort mit PayPal.   Schlecht für Privatverkäufer

Er wird sein Geld zurückholen  

Er hat einen  gültigen Kaufvertrag abgeschlossen, Du könntest auf Erfüllung klagen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Recht ist auf deiner Seite.

Nur interessiert das paypal nicht. Verschickst du das Paket, kann der Käufer einen nicht erhaltenen Artikel melden.

Verschickst du es, kann er einen von der Beschreibung abweichenden Artikel melden.

Durch das Anbieten von paypal hast du leider die A...karte gezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Kauf über Ebay hat der Käufer mit Dir einen rechtsverbindlichen Vertrag geschlossen und Deine Bedingungen "keine Rücknahme - kein Umtausch" durch seinen Klick auf den Kaufen-Button akzeptiert.

Du kannst ihm das Paket jetzt ohne weiteren Kommentar zusenden.

Wenn Du willst, kannst ihm Du aber auch seine Zahlung abzüglich Deiner Kosten zurückerstatten und die Ware behalten. Das wäre ein außerordentliches Entgegenkommen Deinerseits, wozu Du nicht verpflichtet bist.

Drohungen und Einschüchterungen sind an der Tagesordnung. Wenn es hier nicht gerade um eine vier- oder fünfstelligen Betrag geht, ist das Geschrei des Käufers lediglich heiße Luft. Einfach ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mineralixx
10.02.2016, 21:54

Er kann sein Geld über Paypal zurückbekommen - und der Verkäufer ist Geld und Ware los.

3

Wenn Du es abschickst, findet er garantiert einen Grund, es zurückzusenden, und wenn er es selbst beschädigt. Zahl im das Geld zurück und setze ihn auf Deine Sperrliste, damit er nicht nochmal bei Dir kaufen kann:
http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BidderBlockLogin

Setze es nochmal rein, Du hast doch nicht umsonst verpackt, der nächste Käufer freut sich darüber.

Brich den Kauf über ebay ab, damit Du Deine Verkaufsprovision zurück erhältst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich bist du klar im Vorteil. 

Er hat einen Kaufvertrag abgeschloßen indem er bei der Auktion gewonnen hat. Du bietest zurecht keine Rücknahme an. 

Passt alles von deiner Seite aus. Schick es los und lehn dich zurück, der hat keine Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mineralixx
10.02.2016, 21:55

Doch! Er bekommt von Paypal sein Geld zurück.

3
Kommentar von Margita1881
10.02.2016, 23:18
und lehn dich zurück

würde ich wegen PayPal schon mal gar nicht machen, da könnte der Frager aufgeschreckt werden.

2

Nun hat er über eBay einen Fall geöffnet, PayPal das Geld eingefroren, und er mich negativ bewertet, als Betrüger, Abzocker etc.

Habe jetzt Meldung an eBay gemacht und hoffe die Bewertung wird gelöscht. Weitere Drohungen wie pass auf Freundchen, das wirst du bereuen.... verarsch mich nicht etc. folgten natürlich. Hoffe eBay kümmert sich um sowas vernünftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosswurscht
10.02.2016, 20:58

Liefen die Mitteilungen alle über ebay direkt? Dann dürfet der Fall ja klar sein, weil ebay das ja gleich mitverfolgen kann.

0
Kommentar von haikoko
10.02.2016, 21:26

Hat er das so geschrieben? " und er mich negativ bewertet, als Betrüger, Abzocker etc."

Die Bewertung kannst du löschen lassen:

http://contact.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ContactUs&wftype=2017&rcode=FB%25P10049&subject=Feedback%20Abuse&bcrumb=%20Home%20%3E%20Help%20%3E%C2%A0Membership%20%26%20account%C2%A0%3E%C2%A0Rules%20%26%20policies%C2%A0%3E%C2%A0Feedback%20abuse&instruction=&expirationDate=

auf Grund der ebay-Grundsätze.:

http://pages.ebay.de/help/policies/feedback-ov.html

Die Korrespondenz kannst Du an ebay weiterleiten:

http://pages.ebay.de/help/policies/feedback-extortion.html

Du hast die Möglichkeit, Dich über einen Käufer zu beschweren. Schau mal in das Drop-Down-Menü in der Übersicht Deiner Verkäufe.

Zieh das volle Programm durch.

1

Das ist ziemlich dreist!

Es ist ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen, dass heist der Käufer muss zahlen und du musst ihm die Sache schicken.

Kulanterweise könntest du dich mit ihm einigen. ZB. je nach Porto-und Verpackungskosten den Kauf stornieren aber nicht die gesammte Summe zurückzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ninamann1
10.02.2016, 20:25

ER hat doch mit Paypal bezahlt , der holt das Geld ohnehin zurück

1

Er hat kein recht drauf. Bei ebay Kleinanzeigen ist es wie auf dem Flohmarkt: gekauft wie gesehen (überwiegend)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrHelpMePls
10.02.2016, 20:18

So siehts aus.

0

Was möchtest Du wissen?