Privatschule zu viel zu bezahlen, Hilfe von Finanzamt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man sich das nicht leisten kann, bleibt nur die öffentliche Schule.

Zuschüsse gibt es nicht. Warum auch? Darum gibt es ja schließlich öffentliche, vom Staat finanzierte Schulen.

Privatschulen haben oft den Vorteil kleinerer Klassen mit einer größeren Anzahl an Lehrern. Wer möchte das nicht für sein Kind? Aber wenn man die Kosten nicht selber tragen kann, muss man eben die staatlichen Schulen nutzen.

So ist das nun mal bei uns. Vielleicht gibts ja iwann mal eine wirkliche Schulreform aber bis dahin bin ich zumindest mal in Rente, befürchte ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Kinder hatten auch eine Privatschule besucht. Dort gab es u.a . einen Förderverein, der aus zusätzlichen Spenden und den Schulbeiträgen stets einen Überschuss hatte um nicht vorhersehbare Mängel an der Schule zu reparieren und auch um Eltern zu unterstützen,  die vorübergehend in eine finanzielle Notlage geraten sind , indem der Beitrag für eine gewisse Zeit gestundet, gemindert oder auch für kurze Zeit erlassen worden ist. Leider macht das nicht jeder Privatschule so. Aber man kann ja mal bei der Schulleitung nachfragen. 

Das Finanzamt gibt nichts dazu. Den Schulbeitrag kann man aber von der Einkommenssteuer am Jahresende absetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Privatschule muss nicht sein, von daher gibt es dafür keine Unterstützung. Wenn das finanziell nicht abgesichert ist, dann musst du auf eine öffentliche Schule. Das ist langfristig nämlich deutlich besser, als regelmäßig wegen der Ausgaben in Schwierigkeiten zu geraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern könnten allenfalls mit der Schule verhandeln, ob diese aus Kulanz auf einen Teil des Schulgeldes verzichtet. Wenn du besonders gute Leistungen bringst, geht man vielleicht auf die Bitte ein. Vielleicht kannst du auch etwas zum Haushalt beitragen und deine Eltern damit entlasten? Zeitungsausträger werden doch immer gesucht.

"Echtes" Schulgeld kann man von der Steuer absetzen, das meinst du sicherlich mit Hilfe vom Finanzamt. Absetzen bedeutet aber nur, dass das Schulgeld (rechnerisch) das Einkommen deiner Eltern mindert und sie deshalb weniger Einkommensteuer zahlen müssen. Dies hilft dir aber bei deinem aktuellen Problem nicht wirklich.

Andernfalls solltest du auf eine städtische Schule wechseln, wenn ihr euch eine Privatschule nicht leisten könnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luka14141
17.06.2016, 23:09

die schule kostet im jahr 1590 € und das einkommen meiner mutter ist netto 1000€ mein vater darf zuzeit noch nicht arbeiten ein anderer grund würdest du mir bitte sagen wie viel es dann herrauskommen würde also wie viel dann noch zu bezhalen wäre

0
Kommentar von luka14141
17.06.2016, 23:09

und wo muss ich das beantragen

0

Der Besuch einer Privatschule ist Privatvergnügen, wie der Name schon vermuten lässt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geh zur staatlichen Schule wie alle anderen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?