Privatschule schmeißt bei zu "viel" Fehlzeiten raus (Ausbildung)?

9 Antworten

30 % sind pro Schulwoche (5 Tage) durchschnittlich 1,5 Fehltage. Damit sollte eigentlich jeder normale Mensch mit halbwegs funktionierendem Immunsystem locker hinkommen.

Es ist doch verantwortungslos kranke Schüler zu nötigen trotz Krankheit
die Schule zu besuchen und eventuell ernsthafte gesundheitliche Probleme
zu provozieren.

Anscheinend ist es mit der Nötigung nicht so weit her, denn

Auch wurden schon öfter Schüler nach Hause geschickt, da sie vom Lehrer als "zu krank" eingestuft wurden.

Viele dieser "privaten Bildungseinrichtungen" legen es regelrecht darauf an, dass die Schüler das Handtuch werfen und aufhören. Trotzdem wird natürlich weiter kassiert.

Da kann man sich nur gegen wappnen, dass es eben nicht zu Fehltstunden kommt. Vor allem keine unentschuldigten.

Rechtlich fragwürdig. Wenn ein Lehrer einen nach Hause schickt, würde ich das schriftlich einfordern (erstellen im Vorfeld ein Standardschreiben, bei welchem nur noch Datum, Uhrzeit und Lehrername eingetragen werden und unterschrieben werden müssen).

Kein unentschukdigtes fehlen (ärztliches Attest).

Unentschuldig gefehlt = 6 aber ist die Wertung "gerecht" bzw erlaubt?

Grüße

Mal komplett weg von der Note etc zum eigentlichen Prinzip.

Ich stand 2+ kamen 2 unentschuldigte Fehltage dazu und es wurde zu einer 3. Dies kommt da die 6 wie eine eigene Note gehandhabt wird.

Jetzt zu meiner Frage weswegen ich glaub auch gerichtlich vorgehen will. Wie es jetzt bei mir ist: Mitarbeitsnote X, Schriftliche Note X, Test X, Unentschuldigt Fehltage 2x 6(X is ja eig egal)

So die 6 steht als eigene Note und wird so bewertet aber das kann doch nicht so konform sein.

Die 6 gibt es für Arbeitsverweigerung(Leistung die gefordert ist Mitarbeit), durch unentschuldigtes Fehlen habe ich in der Stunde die "Arbeitverweigert" ok! Aber nach diesem Beispiel müsste ich dann aber auch in jeder Stunde eine Note bekommen, diese bekomme ich aber nicht sondern nur eine allgemeine Mitarbeitsnote.

Beispiel:

50x da gewesen, 50x ne 2 bekommen und dann beim 51x unentschuldigt gefehlt für die Stunde eine 6. Dann wäre mmn alles gerechtens und richtig.

So ist es aber leider nicht

Realität: 50x da gewesen und gut mitgemacht = 1x eine 2 und dann werden die 6 gerechnet.

Kann man was dagegen machen? Schulrecht ist in Berlin und überlege nicht nur wegen der einen Note da so nen wirbel zu machen aber diese Art von Wertung sieht für mich schon fast kriminell aus.

Nachm Motto ja 6 darf ich geben aber wie ich sie geben darf ich selbst entscheiden. Aber so ist es laut Schulrecht nicht... Da steht die geforderte Leistung darf mit 6 benotet werden. D.h die Mitarbeit in der Stunde und nicht wie ein nicht exestierender Test/Arbeit so wie es bei mir gerechnet wurde.

Hoffe war einigermaßen verständlich und meine Frage ob das nach zu vollziehen ist?

...zur Frage

Lehrerin möchte mich aufgrund Fehlzeiten nicht benoten?

Hallo liebe Community,

Und zwar habe ich ein Problem mit meiner Tutorin. Ich bin in der 12. Klasse eines Gymnasiums (Abiturjahrgang) und hatte aufgrund einer schweren OP dieses Halbjahr sehr viele Fehlzeiten, diese sind alle attestiert und ich habe ein ärztliches Gutachten. Während ich gefehlt habe, habe ich Mails an alle meine Lehrer gesendet, ob ich Hausarbeiten abschicken soll wegen der Benotung. Aufgrund dessen haben alle Lehrer bis auf meine Englischlehrerin (ich bin im Englisch Profil) Verständnis gehabt und konnten mich problemlos benoten. Ich habe den Stoff selbstständig nachgeholt und alle Klausuren nachgeschrieben. Meine Englischlehrerin hat mir nie auf meine Mails geantwortet und hat als ich wieder da war meine Atteste mitgenommen und sie gezählt. Dann meinte sie, sie könne mir keine mündliche Note geben und ich würde NB (nicht benotbar) bekommen. Ich konnte das absolut nicht nachvollziehen, da es mein LK ist und ich normalerweise immer im 1er Bereich in Englisch bin, ich sie gefragt habe ob ich eine Präsentation halten soll und während ich gefehlt habe gefragt habe ob ich ihr etwas zuschicken soll. Sie meinte sie hätte diese Mails nie bekommen, obwohl sie an alle Lehrer UND die Schulleitung gingen. Sie meinte dann es wäre aufgrund meiner Klassenkameraden unfair mich zu benoten. Ich habe daraufhin gesagt, dass ich nur erwarte das sie die Tage an denen ich anwesend war bewerten soll und ich gerne eine Präsentation halte, falls das nicht reicht. Ich bin danach zur Schulleitung gegangen. Am nächsten Tag kam sie zu mir und hat mir unterstellt ich hätte nur in ihrem Unterricht so lange gefehlt, da andere Lehrkräfte mich länger gesehen hätten. Ich meinte daraufhin ich habe so gefehlt, wie meine Atteste es sagen, oder ob sie dies nochmal von meinem Arzt persönlich bestätigt haben möchte. Daraufhin hat sie gesagt sie würde mich eine Präsentation halten lassen und diese in das NB (welches 2 Punkte sind) einbeziehen und sie würde mir so eine gute Chance nicht noch einmal geben. Ich habe gesagt, dass sie meine Fehlzeiten nicht einfach so in die Bewertung mit einbeziehen darf und abgelehnt. Kennt sich jemand mit dem Schulrecht aus und kann mir sagen, was ich dagegen jetzt unternehmen kann? Es geht um mein bestes Fach und meine LK Note, ich bin am verzweifeln. Mein Bundesland ist Bremen...

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Kann man von einer Privatschule (Oberstufe) auf eine Staatliche Schule wechseln?

Hab eine Frage und zwar wollte ich wissen ob ich wenn ich 1 Jahr zur Oberstufe auf eine Privatschule gegangen bin die staatlich anerkannt ist, auf eine staatliche Schule wechseln kann? (Hat mehrere Gründe : Schule ist zu teuer, Lehrer sind sehr schlecht und der Schulweg ist viel zu weit)

...zur Frage

Von Privatschule auf staatliche Schule wechseln möglich?

ich wollte mich für das Abi auf einer Privatschule in nrw anmelden weil ich keine quali habe kann ich das nicht auf einer staatlichen Schule machen . Sagen wir mal ich bin auf der Privatschule kann ich nach einem Monat oder nach ein paar Monaten auf eine staatliche Schule wechseln ? Weil will nicht jeden Monat so viel bezahlen

...zur Frage

Schul Wechsel auf Privatschule?

Hallo, Ist es in Nrw möglich mitten im Halbjahr von einer öffentlichen Schule auf eine Privatschule zu wechseln?

Muss meine aktuelle Schule da zustimmen oder nur von öffentlicher zur öffentlicher ?

Das Problem ist das es "nur" den Grund hat, das ich das Halbjahr sehr wahrscheinlich nicht schaffen kann auf meiner jetzigen Schule & ich auf der Privatschule besser gefördert werde! Danke für Antworten!

...zur Frage

Schulwechsel von privatschule

Hallo ihr Lieben... ich möchte mein Kind von einer Privatschule auf eine staatl. Schule wechseln lassen. Nun hab ich endlich eine gute Schule in Wohnortnähe gefunden, diese kann uns aber den Platz nicht bis zum Sommer =Schuljahresende freihalten. Das Kind sollte also sofort mit Beginn des 2. Halbjahres wechseln. Kann ich den Privatschulvertrag fristgerecht kündigen = zum Sommer und alles auch bezahlen, aber mein kind schon vorher an einer anderen Schule unterrichten lassen ? Ich weiß von einem anderen Schüler-dem das ebenso geht, dass die Schule ihn erst zum Ende des Schuljahres rauslassen will...geht das ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?