Privatrecht, prokura?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist hierbei zwischen dem Innenverhältnis sowie dem Außenverhältnis zu unterscheiden. Im Außenverhältnis mit C kommt der Vertrag über die 15.000 wirksam zustande. Die Beschränkung der Prokura kann ein Dritter als Vertragspartner nicht kennen (müssen) und wirkt daher nicht gegen ihn. B muss hier die 15.000 an C zahlen.

Da im Innenverhältnis zwischen A und B allerdings klar geregelt ist, dass eine Überschreitung des Limits von 10.000 € bei Geschäften vorher abgesegnet werden muss, entsteht ein Anspruch auf Schadenersatz von B gegen A gem. § 280 (1) BGB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von misterniceguy
29.12.2015, 18:53

vielen dank:) sie haben mir super geholfen!!


ich habe noch weitere fragen. Kann ich Sie über Nachrichten kontaktieren?

0

Prokura kann im Außenverhältnis nicht eingeschränkt werden. Par. 50 HGB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?