Privatpraxis

4 Antworten

In einer Privatarztpraxis können nur Selbstzahler behandelt werden, da der Arzt keine Kassenzulassung besitzt und somit auch nicht mit der "Kassenärztlichen Vereinigung" (KV) abrechnen kann. Er kann und darf allerdings jeden Patienten d.h. Privat- oder Kassenpatienten behandeln. Du als Kassenpatient mußt die Rechnung allerdings selber bezahlen. Auch die Krankenkasse wirst du nicht überzeugen können diese Rechnung zu zahlen. Die GOÄ ist die Gebührenordnung für Ärzte mit der Privatpatienten abgerechnet werden, diese Abrechnung ist höher als die der KK. Genau heißt das, dass z.B. eine Röntgenuntersuchung für einen Privatpatienten zwischen 25 und 40 Euro je nach Ebene kostet. Die Krankenkasse würde dem Arzt aber nur 20 Euro für die selbe Leistung zahlen. Suche dir einen guten Orthopäden in der Umgebung und laß die KK deine Untersuchung zahlen. Sonst wird das schnell ein Fass ohne Boden und du wirst bei der Rechnung tief Schlucken müssen.

Was Du machen lassen möchtest ist keine generelle Kassenleistung. Kläre das vorher mit der TKK und erfrage bei dem Orthopäden, ob er überhaupt eine Kassenzulassung hat. Sonst musst Du glaube ich ohnehin alles selbst bezahlen.

Wenn der keine Kassen ärztliche Zulassung hat wirst Du die Rechnung selber zahlen müßen.

Genauso verhält es sich, wenn Du eine Leistung in Anspruch nimmst die keine Kassenleistung ist.

Was möchtest Du wissen?