Privatparkplatz wiederholt von der selben Person belegt. Zeugen und Bilder vorhanden. Nette Worte (Nachricht) zwecklos... Was gibt es für Möglichkeiten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Polizei anzurufen, wie hier mehrfach vorgeschlagen wurde, bringt dir gar nichts, denn die Polizei ist für ruhenden Verkehr nicht wirklich zuständig. Die hat anderes zu tun.

Wenn du jemanden anrufen möchtest, dann das Ordnungsamt.

Vielleicht kommt dann eine Politesse vorbei und klemmt dem gar schröcklichen Übeltäter dann einen Zettel an die Windschutzscheibe.

Häng einen Zettel hinter die Windschutzscheibe mit dem Inhalt, dass Du jedesmal bei widerrchtlicher Nutzung Deines Privatpaarkplatzes Anzeige erstatten wirst.

Wenn Du da 3 - 4 Mal gemacht hast, wird diese Person das wohl unterlassen.

Geh zur Polizei und mach ne Anzeige. Abschleppen musst du selbst bezahlen und das Geld selbst einfordern, ist also eine schlechte lösung

Danke für den Tipp, so muss ich wenigstens nicht selbst blechen.

0

Polizei anrufen, die kommen dann und werden, wenn sie den nachbarn nicht erreichen, den wagen abschleppen lassen. Das dürfte als denkzettel genügen

An die Polizei wenden. Oder nochmals mit einer Nachricht vorwarnen die Polizei zu informieren. 

Wiederholte Drohung mit dem Abschleppdienst war zwecklos. Haben jetzt einen weiteren Zettel hinterlassen.

Da ich aber doch öfter gelesen habe man könne selbst auf den Kosten sitzen bleiben, hoffe ich hier noch ein paar rechtliche Gundlagen zu finden. 😉

1

Abschleppdienst rufen.
Aber auf keinen Fall zuparken, sonst ist er im Recht!

Danke für die schnelle Antwort. Nein, eine Anzeige wegen Nötigung will ich nicht riskieren.

0

Was möchtest Du wissen?