Privatkredit jährlicher Zinssatz berechnen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dreisatz geht immer.

Aber mit einer Zinsaufgabe (unterjährig ist man bei Kip besser aufgehoben.

z = Kip / 100            Kip-Regel           Du willst p

Kip / 100 = z
Kip         = 100 z
   p         =  100 z / (K * i)

Du hast gegeben:   K = 2000 €
                             z =  200 €
                             i  = 11/12 Jahr

Das führt zu folgender Eingabe:

p = 100 * 200 / (2000 * (11/12))
p = 10,9090 %
p = 10,9 %       gerundet

Du hast nicht ganz nach Formel gerechnet, aber trotzdem richtig. Ist doch gut!

okay.

auf 10,Periode 90 kam ich über Dreisatz auch

1
@densch92

Das ist kein Wunder. Mathematik stimmt in jeder Ecke.
Auch Verhältnisrechnung wäre möglich gewesen.

1
@densch92

Mal gucken, ich hatte 200/2000 gerechnet, ergab mir die 10% (bezogen auf die 11 Monate eben).
Und das mit 12/11 multipliziert (laut Dreisatz).

d.h. habe berechnet

(200/2000)*(12/11)=200/(2000(11/12))

Jo, ist so ziemlich das selbe wie bei deiner Formel.

Multipliziert mit 100 ergibt es die Prozentzahl.

Ist also praktisch dasselbe und du hast hier wahrscheinlich gerade hergeleitet, warum ich das einfach mit Dreisatz berechnen darf :-D

d.h. prinzipiell kann ich es einfach mit 1/i multiplizieren um auf den Jahreszins zu kommen.
Wobei i den Anteil an einem ganzen Jahr angibt, hier bspw. 11/12, da 11 von insgesamt 12 Monaten.

Logisch schließend müsste ich dann , wenn bspw. p=10% bei 53 Tagen ist,
i=53/365 setzen und berechnen
(200/2000)*1/i=(200/2000)*(365/53) rechnen und kriege ebenso meinen jahreszins.

Das ist ja noch wesentlich einfacher, als ich mir anfangs erhofft hatte! :O

0
@densch92

Soweit OK.
Aber bei Bankgeschäften ist es üblich, das Jahr zu 360 Tagen zu rechnen. Das sind dann genau 12 * 30, sodass es bei Banken auch nicht die verschiedenen Monatslängen gibt.

Es sollte mich wundern, wenn irgendeine Bank mit 365 oder 366 Tagen rechnet.

---

In der Kip-Formel ist immer

i = 1            für ein Jahr
i = m/12      für m Monate
i = t/360      für t Tage

K = 2000 €
i   = 15 Tage
p =  0,5 %

=> z = 2000 * 15 * 0,5 / (360 * 100)
     z = 0,42 €

1

Vorsicht bei act/365. Die englische "Zinsberechnungsmethode" ermittelt den Zinszeitraum exakt, also monatsgenau und beim Schaltjahr mit 366 Tagen. Das Basisjahr für die Tageszinsformel hat immer 365 Tage:

z = k * p * t / (100 * 365)

0
@HeinzEckhard

Niemand wird gehindert, bei der Kip-Formel 365 (oder 366) einzusetzen.
[Man könnte auch das Marsjahr nehmen, wenn man denn auf dem
 Mars eine Bank hätte. Umlaufszeit: 687
 Wie ich die Banken einschätze, würden sie versuchen, 684 daraus
 zu machen, damit es durch 12 teilbar wäre und dann auch noch
 einen zusätzlichen Profit brächte. ]

http://www.wirtschaftslexikon.co/d/bankjahr/bankjahr.htm

1

Was möchtest Du wissen?