Privatkauf USA-Deutschland (Versand, Zoll, usw.)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Weste wird wohl als Textilie mit 12% Zoll und 19% EUSt belegt. Also rechne aus.

(Warenwert+Zoll(=Warenwet0,12)+Versand)1,19= Einfuhrabgaben.

Anmelden musst Du nix. Wenn der Zoll die Sendung kontrolliert werden die o.g. Abgaben fällig entweder bei Deinem zuständigen Zollamt oder gleich beim Postboten(dazu sollte unbedingt der Ware die Rechnung beiliegen, damit der Zoll auch die Abgaben berechnen kann)

Jup, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer kommen da auf Dich zu, da der Warenwert 22 EUR überschreitet. Das wird bei der Einfuhr berechnet und Du musst das dann direkt zahlen.

Ich würde auch vorsichtshalber vorher beim Zoll nachfragen, ob Du das Ding überhaupt einführen darfst bzw. ob Du das kenntlich machen musst.

Hier findest Du mehr:

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Post-Internet/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/sendungen-aus-einem-nicht-eu-staat_node.html

Danke für deine schnelle Antwort :D Weisst du ungefähr, wie viel sowas kosten wird ? Die Einfuhr der Weste ist komplett legal..und kenntlich machen muss man auch nix. Ist ja lediglich ein Kleidungsstück..

0

Was möchtest Du wissen?