Privatkäufe über Firmenkreditkarte?

4 Antworten

Genau .. das ist eine private Gewinnentnahme, wenn als solche gebucht, kein Problem !

Oder man zahlt den Betrag nach der Abrechnung wieder vom Privatkonto aufs Firmenkonto ein.

finde ich regelmäßig in Buchhaltungen. Wird dann einmal dick "Privat" daneben geschrieben und gut ist. Wird dann behandelt wie die xxxx € die du dir bar zum Leben überweist.

Eine GbR ist doch ebenso unternehmerisch tätig wie eine Einzelunternehmung oder eine OHG, GmbH, AG usw.. Zumindest mußt Du buchhalterische Aufzeichnungen machen und Steuererklärungen abgeben.

Es ist nirgendwo vorgeschrieben, neben dem Geschäftskonto noch ein privates Konto zu haben. Gleiches gilt für Käufe per Kreditkarte.

Wenn Du die Privatnutzung der KK in der KK-Abrechnung und im Kontoauszug deutlich vermerkst, ist alles in Ordnung.

Was möchtest Du wissen?