Privatinsolvenz, wie teuer und wo machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zu Frage 1.) Anwalt. Definitiv aus meiner Erfahrung.
Geht zum teil schneller, ist mit weniger Stress verbunden und vor allem hat keine Wartezeit von etlichen Monaten bis man mal einen Termin bekommt.

Zu Frage 2. & 3) Die Private Insolvenz (Richtig heißt sie: Verbraucherinsolvenz) kostet natürlich. Am Ende der Insolvenz muss der Schuldner diese bezahlen. Kann er er es nicht, so hat er die Möglichkeit diese Gebühr "Stunden" zu lassen. - Man bezahlt also nichts.

Die Kosten für den Anwalt selbst muss man nicht zwingend bezahlen. Entweder kümmert sich der Anwalt selbst darum, oder wird dich bitten beim Amtsgericht einen Beratungsschein dir zu holen damit er für dich tätig werden kann.

Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen für den Beratungsschein, kannst du ua. hier nachlesen.: https://www.antispam-ev.de/wiki/Anwaltskosten\_-\_Beratungsschein

Dein Rechtsanwalt der für dich die Insolvenz soweit vorbereitet und dann am Ende bei Gericht einreicht, wenn er den Seriös ist, wird auch gleich diese Stundung mit beantragen sowie natürlich die Restschuldbefreiung.

Zu Frage 4.) FINGER WEG vom Internet und solchen Angeboten!

Hinweis 1.) Sobald die Insolvenz eröffnet wurde, ist die Arbeit für den RA erledigt. Du bekommst dann einen sogenannten "Treuehändler" der fortan für dich zuständig ist und deine Insolvenz. Der wird dann noch so einige Sachen sagen wie alles Abläuft sofern der Anwalt es nicht schon gemacht.

Hinweis 2.) Bis du wieder ein "ungeschriebenes Blatt" bist, dauert es 10 Jahre vom Tag an an dem die Insolvenz eröffnet wurde. Erst dann ist auch die Schufa wieder "sauber & leer".

Hinweis 3.) Bitte wandel dein jetziges Bankkonto in ein P-Konto um. Dieses zudem Pflicht wenn man in die Insolvenz geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Möglichkeit hast nimm dir eine privaten Schuldnerberater. Wichtig er muß zertifiziert sein. Der Anwalt bescheinigt dir nur dass eine Gläubigerverhandlung gescheitert ist. Kosten bei 8 Gläubiger mit Anwalt ca. 800 bis 900€ mehr darf es nicht kosten. Dann kommt nach den Insolvenzantrag der Treuhänder und die Gerichtskosten. Ca. 2000€. Wird grösstenteils von der Masse gedeckt. Sei dir bewusst dass nach der Insolvenzzeit die Kosten trotzdem bezahlen musst. Du kannst mit deinem Geld machen was Du willst. Der Treuhänder hat garnicht die Motivation auf solche kleine Dinge akribisch rumzubohren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kann nur ein anwalt machen. die schuldnerberatung kann da nur beraten.

die kosten müssen da selber bestritten werden. ist kein geld vorhanden, kann der antrag abgelehnt werden weil die kosten nicht gedeckt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin sehr jung und habe das durchgemacht. Schuldenberatungen sind kostenlos - und auch meistens sehr hilfreich . Das Problem ist - bei einer Schuldenberatung hast du enorm viel Arbeit, welche man sich in einer Schuldenfalle meistens nicht antun möchte - sonst hätte man die Schulden ja nicht ; )   Mir wurde dann ein Anwalt empfohlen ( Internet würd ich nicht empfehlen )...einfach  in einer Kanzlei anrufen . Du musst natürlich dafür einige hundert Euro auf den Tisch legen können, aber dafür hast du keine Mühe, keinen Stress, und das beste ergebnis. Das Geld was er kostet, holt er dir wieder rein . Schau halt, dass du an nen guten Anwalt kommst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schonmal lobenswert, wenn man erkennt, dass es SO nicht mehr weitergeht.

Man sollte sich bei einer Privatinsolvenz allerdings im Klaren darüber sein, dass man ALLES, bis auf den Eigenbedarf jeden Monat abgeben muss. Das wird von einem Insolvenzberater jeden Monat überwacht.

Die Alternative dazu wäre ein ausgehandelter Vergleich mit den Gläubigern. Da einigt man sich u.U. auf die Hälfte der Schulden. Da wird eine Rate festgelegt, die man jeden Monat zahlt. Der Vorteil daran ist, dass man nicht akribisch "überwacht" wird. Und die eine oder andere Einnahme( Geschenke, evtl. zusätzlicher Nebenerwerb- sofern er nach der Einigung angetreten wird ) interessieren offiziell keinen. Das wäre so ähnlich wie ein Ratenkredit. Da ist es aber so, dass die Gläubiger meist festlegen, dass der gesamte Betrag sofort fällig werden könnte, falls man mal nicht zahlen kann.

In beiden Fällen ist also Disziplin verlangt. Und das über einen laaaaangen Zeitraum ( soviel ich weiß min. 6 Jahre - bei guter Führung )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CARLOWUM
19.01.2017, 09:25

so ein Quatsch man muß alles abegeben. Ich hab alles behalten dürfen. Nur ne Kontopfändung und Lohnpfändung. Erzähl nicht so ein Müll

0

1. Schuldnerberatung.

2. Anwaltskosten nach Gebührenordnung, öffentliche Schuldnerberatung kostenlos.

3. Im Prinzip ja, aber was willst Du damit?

4. Finger weg von Internetsachen.

Melde Dich bei einer öffentlichen Schuldnerberatung sofort, die Wartezeiten sind lang. Suche Deine Unterlagen zusammen und gehe dann dahin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nikunstko
18.01.2017, 14:53

Danke :) Ich dachte, dass man einen Beratungsschein braucht, um die Anwaltskosten anteilig erstattet zu bekommen. Aber wenn die Schuldnerberatung das ohnehin kostenlos macht...

0
Kommentar von CARLOWUM
21.01.2017, 10:26

1. Während des Verfahrens ist ein P Konto zwingend erforderlich. Der Treuhänder veranlasst mit sofortiger Wirkung auch eine Kontopfändung. 2. Warum Finger weg von Internetsachen? i Ich habe meinen Schuldnerberater vom Netz und ganz in meiner Nähe.So habe Ich immer einen persönlichen Bezug. Der hat mir genau gesagt was es kostet und kein Cent mehr. Die öffentlichen Berater lassen dich in der Regel hängen und sehr lange Wartezeiten.

0
Kommentar von CARLOWUM
21.01.2017, 10:43

noch zu sagen wäre natürlich kommt es auch auf deinen Treuhänder drauf an wie er verfährt. Ich habe einen guten erwischt. Den bekommst automatisch vom Gericht zugeteilt. Wenn Ich mehr über dich wüsste kann Ich dir garantiert Tipps geben. Ich durfte selbst mein Auto behalten. Brauchte keine Bescheinigung vom Arbeitgeber. Eine kurze plausible Erklärung meinerseits hat bereits ausgereicht. Da Ich von Berufswegen LKW Fahrer bin kann Ich mir die Spesen sogar bar auszahlen lassen. Wie gesagt im laufenden Insolvenzverfahren pfänden die dir alles was auf deinen Konto kommt weg. Google mal Anwalt Postulka, den kann Ich für Bescheinigungen wärmstens empfehlen.

0

Was möchtest Du wissen?