"Privatinsolvenz" werden Provisionszahlung gepfändet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Antwort mit dem P-Konto ist falsch. Natürlich ist nicht alles was auf einem P-Konto eingeht unpfändbar. Es kommt immer darauf an, was eingeht, als ob es Gehalt, Lottogewinn oder sonstwas ist. Provision = Gehalt. Gehalt insgesamt, also einschließlich Provision. Pfändbaren Betrag nach Tabelle ermitteln und du siehst, was pfändbar ist. Was ansonsten unpfändbar ist findest du in § 850 a ZPO (siehe hier: http://dejure.org/gesetze/ZPO/850a.html). Aufwandsentschädigungen, Auslösungsgelder und sonstige soziale Zulagen für auswärtige Beschäftigungen sind nicht pfändbar.

das wollte ich wissen, vielen dank dafür!

0

da gibt es zum 1.1.2012 eine neue Regelung du (wenn es Dich betrifft) bei der Bank ein P-Konto eröffnen oder das bereits bestehende umschreiben lassen. Unbedingt schnell machen, da musst Du Belege etc. vorlegen. Mach Dich schlau!!! Da wird dann ein Betrag eingetragen, der NICHT pfändbar wird, alles was mehr an Geld eingeht (gleichgültig, was ) wird dann gepfändet.

Stimmt du hast Recht.Bis zu einem gewissen Grad an Geldeingang wird alles gepfändet.Auch anteilmässig Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld. Keller seine Antworten sind meist sonderbar und kaum zu verwerten da er alles aus dem Frühstückfernseher hier reinkopiert

0

Ist Krankenhaustagegeld pfändbar?

Ich muss einige Tage in die Klinik und habe eine Krankenhaustagegeldversicherung (30€/Tag) und bin im fünften Jahr der Privatinsolvenz. Wird es zum Einkommen dazugerechnet und dann nach Pfändungstabelle gepfändet? Wird es voll gepfändet oder gar nicht? Vielen Dank für Eure Hilfe

...zur Frage

Zwangsvollstreckung bzw. Gerichtsvollzieher

Liebe Community,

ich habe bereits einen Vollstreckbaren Titel. Habe eine Bestätigung bekommen dass der Vollstreckungsbescheid beim Schuldner eingetroffen ist. Auf diesem Bescheid steh dass ich die Zwangsvollstreckung selbst einleiten muss. Wie mache ich das? Ich habe mir ein Formular "Vollstreckungsauftrag Gerichtsvollzieher" (http://www.justiz.nrw.de/BS/formulare/zwangsvollstreckung_pfaendung/GV_6.pdf) ausgedruckt. Welchen Punkt nehme ich hier? Bzw. wie fülle ich diesen Auftrag richtig aus? Es geht um knapp 1.000 die ich erhalten soll aufgrund eines Vertrages. Nehme ich den Punkt "Pfändung"? Hätte ja am Liebsten eine Gehaltspfändung um möglich schnell an das Geld zu kommen. Kann ich irgendwo eine Gehaltspfändung auswählen? Was ist wenn der Schuldner kein Gehalt erhält? Ist der Auftrag dann erlöscht? Muss ich einen neuen Auftrag zur Pfändung von Gegenständen beantragen? Bitte um dringende Hilfe.

...zur Frage

Kann ich meine noch nicht abbezahlte Küche im Falle einer privatinsolvenz trotzdem behalten oder ist die pfändbar?

Ich gehe voraussichtlich in privatinsolvenz und weiss nicht, ob meine Küche in die pfändung einbezogen werden kann oder nicht...

...zur Frage

Kontopfändung- wie lange wirksam

ich habe eine Kontopfändung (geringer Betrag) da aber mein Gehalt nicht pfändbar ist wird diese Pfändung nun seit ca. 3 Wochen als vorgemerkte Umsätze angezeigt. Wie lange wird das nich so sein ? bis die Summe gepfändet werden konnte ? Danke für Antworten !

...zur Frage

Probleme mit der Bank bei Privatinsolvenz

Ich frage in die Runde ob jemand von euch , auch in der Insolvenz ist oder war , diese Probleme auch kennt ? Meine Servicecard musste innerhalb kürzester Zeit 3x ersetzt werden . Ich konnte zwar Geld abheben , jedoch weder Auszüge ziehen noch Überweisungen über den Terminal tätigen . Angeblich , so erklärte man mir in der Filiale läge dies an meinem Smartphone , welches den Magnetstreifen beschädige . Ich habe bereits zum 2. mal meinen Freibetrag erhöhen lassen ( muss man 1xjährlich ) und jedesmal lief etwas schief , und zwar gründlich ! Die Unterlagen verschwanden auf mysteriöse Weise und erst nach mehrmaligen anrufen und deutlichen Worten fanden sie sich schließlich doch an . Wurden nicht ins System eingepflegt , man sei untröstlich etc . In der Zeit fanden keine Abbuchungen statt ( Strom , Tel etc) weil der FB ja nur auf 1045€ stand . Ich musste mir sogar sagen lassen das sei " mein Problem " Kennt das noch jemand ? Oder bin ich damit wirklich allein ? Man klärte mich im 1. Jahr nicht darüber auf das, bzw. wann ich den Freibetrag erneut beantragen muss . Erst als ich Geld abheben wollte , jedoch keines bekam hieß es " heute kriegen sie nix mehr !" " Sie haben ja nur 1045€" Ich bin fassungslos gegenüber solcher Willkür !

...zur Frage

Wird ein Betrag über den gesetzlichen Freibetrag automatisch gepfändet?

Ich habe ein p konto und bin in einer Privatinsolvenz. Da ich momentan im Krankenstand bin und auf den letzten Lohn warte, wo auch meine Urlaubstage ausbezahlt werden, wollte ich wissen, ob das, was über die 1.045€ geht (mein Freibetrag) automatisch vom Treuhänder gepfändet wird? Pfändung auf dem Konto liegt keine vor.

bitte nur ernstgemeinte Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?