Privatinsolvenz und Urlaubsgeld und Überstunden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich gibt es bei Überstunden und Weihnachtsgeld keinen Pfandungsschutz. Du musst also anteilig die Mehreinnahmen an den Insolvenzverwalter abführen. Die genauen Beträge kann man anhand der Pfändungstabelle errechnen. Es bleibt dir ein Anteil. D.h. es ist nicht alles gleich weg. 

Beim Weihnachtsgeld sind die ersten 500 EUR geschützt. Alles was drüber ist, wird ebenfalls anteilig an den Insolvenzverwalter angetreten. Wichtig ist hierbei, dass es auch als Weihnachtsgeld tarifrechtlich oder über den Arbeitsvertrag geregelt ist. Im öffentlichen Dienst werden z. Bsp. die ersten 500 EUR nicht geschützt, da es eine Sonderzahlung ist. Auch wenn diese im November ausgezahlt wird, so erkennt man dieses nicht als Weihnachtsgeld an. 

Ansonsten kann ich grundsätzlich nur sagen, dass man die 6 Jahre definitiv alles angeben soll und muss. Wenn das Insolvenzgericht erfährt, dass du Überstunden hast die ausgezahlt werden können, dann hast du die Pflicht jegliche wirtschaftliche Einnahmen so geltend zu machen, dass es der Insolvenzmasse zufließt. Herr über deine Finanzen ist immer dein IV !  Wer vorsätzlich ohne rechtliche Grundlage seine Einnahmen so verschiebt, dass er damit möglichst wenig abführen muss, kann sein Verfahren damit beenden. 

Daher ein gut gemeinter Vorschlag! 6 Jahre lang wirklich sauber und fair bleiben. Wenn das Verfahren beendet ist, haben alle Seiten einen klaren Schnitt und du hast dann eine neue Möglichkeit normal am wirtschaftlichen Leben teilzunehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich mir meine 200 Überstunden auszahlen lasse und meine Urlaubstage ist das Geld dann weg oder darf ich einen Teil behalten?

Es ist nicht WEG - Du kannst damit endlich mal die Sachen bezahlen, die Du bekommen hast aber einfach als Geschenk behalten hast, statt sie vertragsgemäss auch zu bezahlen!!!

Bei Einkäufen / Verträgen muss man immer so kalkulieren, dass das Geld dafür nicht anderweitig verplant wird.

Du willst das Geld "behalten"? Was ist denn mit den Gläubigern, die Du verarscht hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieMoneypenny
17.08.2016, 18:19

Und du findest diese Antwort nicht ein klein bisschen anmaßend ohne die Hintergründe der Insolvenz zu wissen?!?

0

Was möchtest Du wissen?