Privatinsolvenz. Mutter wollte uns Urlaub schenken. Insolvenzverwalter rät davon ab. Warum?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Weil es keinen guten Eindruck auf die Insolvenzgläubiger macht. Rechtlich problematisch ist es zumindest nicht. Vielleicht fragst du einfach mal den Insolvenzverwalter, wie er zu der Einschätzung kam?

Bleihorn 02.07.2014, 16:39

Mehr Antworten braucht es nicht xD

DH!

0

Hallo,

es war schon mal falsch, dass sich Deine Mutter die Telefonnummer des Treuhänders ausgeschrieben und dort angerufen hat, weil der Treuhänder für solche Sachen nicht zuständig ist.

Der Treuhänder ist im Insolvenzverfahren der Vertreter der Gläubiger und nicht Dein Insolvenzberater. Beratende Funktion für den Schuldner hat nur das Insolvenzgericht.

Wenn Du also gerne diese Reise unternehmen möchtest, dann rufst Du einfach beim Insolvenzgericht an. Die Telefonnummer und Dein Aktenzeichen findest Du auf dem Bescheid.

Du wirst dann dort mit dem zuständigen Rechtspfleger verbunden und der gibt Dir dann eine verbindliche Auskunft und kann Dir auch eine schriftliche Bestätigung für den Treuhänder geben, dass der Urlaub in Ordnung geht.

Viel Erfolg

Es gab schon Faelle bei Alg2, die eine Reise gewonnen hatten und die das angerechnet bekamen, weil sie die Reise haetten verkaufen und zum Leben einsetzen muessen.

Aehnlich koennte es euch auch ausgelegt werden in dieser Phase, wo alles geprueft wird. Wenn da rauskommt, dass ihr so eine Reise macht, dann koennte eurer Antrag abgelehnt werden, weil ihr eben nicht alles dran setzt, eure Schulden abzuzahlen, sondern lieber erst mal Urlaub macht, statt die Oma bittet, das Geld lieber an die Glaeubiger zu zahlen, um eure Schulden zu bezahlen.

Es macht einfach keinen guten Eindruck, wenn man sagt, man hat kein Geld und aalt sich in der Sonne am Strand. Verstehst du, da gibt es Glaeubiger, die am Ende auf ihr Geld verzichten muessen, das ihnen zusteht. Und da koennen z.B. auch Kleinunternehmer sein, die ihren Laden schliessen muessen, weil ihr nicht zahlt, und vielleicht auch einige, die sich und ihren Kindern keinen Urlaub goennen koennen deswegen.

Soll jetzt kein Vorwurf sein, es gibt viele Gruende, in eine Insolvenz zu geraten. Fragt doch noch mal den Insolvenzverwalter, wann genau die erste Phase beendet sein wird. Sollte das vor Weihnachten sein, dann koennte man ja auch alles verheimlichen, vor allem vor den Kindern, damit die niemanden was sagen und die Oma schenkt es an Weihnachten voellig ueberraschend und unerwartet. Oder ihr verschiebt es eben noch etwas nach hinten.

Natürlich muss man während der Verbraucherinsolvenz nicht in Sack und Lumpen leben aber sich einerseits in der Verbraucherinsolvenz befinden und auf der anderen Seite sich von Mutti den All inclusive Urlaub bezahlen lassen finde ich schon dreist. Nicht das bezahlen des Urlaubes ansich sondern diese Denke der Selbstverständlichkeit. Der Insolvenzverwalter wird aus dem einfachen Grund davon abgeraten haben weil im Grunde schon bei der Schuldnerberatung (die man aufsucht bevor man die Insolvenz beantragt) zugesehen wird das auch von der Familie eventuelel Gelder locker gemacht werden können um die Gläubiger zu bedienen. Wenn Gläubiger mitbekommen das ihr in den Urlaub fliegt der von der Familie bezahlt wird könnte es eventuell Ärger geben. Das wäre nur zu verständlich. Das Geld was der Urlaub kostet damit würde ich lieber Schulden tilgen.

Sie sagte die Anzahlung hätte sie zusammen und sie hätte dann ja noch ein Jahr Zeit den Rest zusammenzusparen.

Wenn ich das schon lese...... Urlaub muss man sich leisten können. Wenn sie nun ein Jahr sparen muss und während der Zeit eine nicht vorhergesehen Ausgabe kommt (Waschmaschine geht kaputt, sonstiges.....).

Da wir uns keinen Urlaub leisten können und sie aber möchte das ihre Enkelkinder darunter nicht leiden

Dann kann sie ja als Oma mit den Enkelkindern in Urlaub fahren und Du und Dein Mann bleiben zuhause.

Offenbar war kein Geld da um die Rechnungen zu zahlen, so dass die Gläubiger nun auf ihren Ausgaben sitzen bleiben. Aber Geld für Genießen (Erholungsurlaub) ist da..... Tolle Einstellung.

hauseltr 02.07.2014, 16:41

Die Mutter will für den Urlaub bezahlen! Soll die die Schulden ihrer Tochter bezahlen?

Offenbar war kein Geld da um die Rechnungen zu zahlen, so dass die Gläubiger nun auf ihren Ausgaben sitzen bleiben. Aber Geld für Genießen (Erholungsurlaub) ist da..... Tolle Einstellung.

Hast du überhaupt verstanden, um was es hier geht? Wohl nicht!

0
Gerneso 02.07.2014, 16:44
@hauseltr

Doch das habe ich verstanden - aber auch dass die Mutter offenbar selbst das Geld gar nicht wirklich hat.

Davon abgesehen wird VOR einer Insolvenz immer geprüft, ob man eventuell von der Familie Unterstützung bekommen kann, um eine solche zu vermeiden und die Rechnungen zu zahlen. Da konnte Mama nicht helfen.

Aber das Töchterlein nun trotz all den unbezahlten Rechnungen nun weiter ein schönes Leben haben soll mit All Inclusive Urlaub werden die Gläubiger sicher mit großem Verständnis aufnehmen und erfahren.

0
cobefino 02.07.2014, 16:53
@Gerneso

Hallo?! Ich hatte nicht vor über das vorhandene oder nicht vorhandene Geld meiner Mutter zu diskutieren. Meine Mutter lebt bescheiden und verdient ein durchschnittliches Einkommen. Sie hat vielleicht 1000 Euro in der Schublade liegen. Sie muss weder arg sparen noch kann sie verschwenderisch leben. Aber 2000 Euro für uns hätte sie ohne Sorge nächsten Sommer zusammen. Tz Anstatt das man schreibt ist ja schön das die Mutter sich sowas Schönes ausdenkt oder auch schön das du Familie im Rücken hast. Nein, das wird nicht gesehen. Wir haben kein allzu schönes Leben darüber möchte ich mich aber nicht beklagen. Wir hatten es nicht einfach und haben es nicht einfach. Sie wollte einfach das wir mal eine Woche rauskommen, wir als Familie wieder zusammenfinden!!

0
cobefino 02.07.2014, 16:44

Sie muss nicht wirklich sparen, aber soviel Geld um uns aus den Schulden rauszuholen hatte sie auch nicht aber ja, sie hat uns geholfen sonst wären die Schulden noch höher.

Schonmal darüber nachgedacht das man manchmal auch in die Schuldenfalle gerät ohne selber was dafür zu können. Einfach weil man zuviel Pech auf einmal hatte...

Und sie will auch uns nach den harten Jahren eine Freude machen, nicht nur den Enkelkindern..

Wir haben kein Geld für Genießen!!!

Ich verstehe solche Antworten nicht...

0
Gerneso 02.07.2014, 16:48
@cobefino
Ich verstehe solche Antworten nicht...

Ich kenne Leute, die Ihr Geschäft aufgeben mussten weil Leute Sachen "kaufen" und dann einfach nicht bezahlen oder die Ratenzahlung plötzlich gestoppt wird. Für die habe ich Mitgefühl und Verständnis. Für jemand der so über seine Verhältnisse lebt, dass er Privatinsolvenz anmelden muss und dann noch klagt wie schlecht er doch dran sei, soll mal an die anderen denken, deren Dienstleistungen er empfangen, aber nicht bezahlt hat.

Übrigens gibt es ganz viele Leute, die NICHT in der Insolvenz sind, die voll arbeiten gehen und seit Jahren keinen Urlaub machen, weil es finanziell nicht geht. Die machen sich das Leben nicht so einfach und bestellen ohne darüber nachzudenken wovon man das bezahlen soll.

0
cobefino 02.07.2014, 16:58
@Gerneso

Zum letzten Mal, wir hatten viel Pech auf einmal. Ich möchte da nicht weiter drauf eingehen. Haben nie über unsere Verhältnisse gelebt. Erwarte weder Mitgefühl noch Verständnis. Ich beklage mich nicht über den pfändbaren Anteil habe brav meinen Ebay Verkauf von 8 Euro an den Insolenzverwalter überwiesen da ich alles richtig machen will. Wollte lediglich wissen ob es einen bestimmten Grund gibt warum sie nicht buchen darf. DAS war die Fragestellung.

0
Juyanbe 03.07.2014, 13:41

Das ewige Vorurteil gegenüber Leuten die eine Inso durchmachen müssen :-( Mir geht es ähnlich .....ich konnte mir vor der Insolvenz keinen Urlaub leisten und jetzt in der Insolvenz schon mal gar nicht ! Ich habe auch Kinder die Jahr für Jahr in den Sommerferien Zuhause sitzen . Ihre Freunde sind in fernen Ländern :-( Das ist Hardcore !!! Ich wäre froh , würden mir meine Eltern einen Urlaub spendieren . Können sie nicht , sie helfen auf anderer Ebene . Es gibt übrigens eine ganze Menge Leute die über ihre Verhältnisse leben , die ganz dicke Hose anhaben , ihre Rechnung schleifen lassen und ( noch ) nicht insolvent sind ! Aber bitte nicht alle über einen Kamm scheren ! Und das geprüft wird ob Geld zur Tilgung aus der Verwandschaft zu holen ist , ist Quatsch !!!! Man kann zwecks Vergleich fragen . Aber wenn sie nicht können oder wollen , verpflichtet ist die Familie zu nichts !

0

Wie schon gesagt wurde, die Reise hat einen gewissen Wert. Einfacher ausgedrückt: bekommt ihr statt der Reise das Geld geschenkt, müsstet Ihr das angeben und wird angerechnet. Das ist auch im weiteren Verlauf des Insos so und nicht nur in der Prüfphase.

Aber mal ehrlich, Ihr habt Schulden aus den Ihr nicht mehr rauskommt, wollt ins Inso, wird geprüft! UND DU MUTEST DEINER MUTTER ZU SICH SELBST ZU VERSCHULDEN!!!!!! Ich war selbst im Inso und verspreche Dir, es war nicht leicht. Also tue Deiner Mutter die Schuldenfallen nicht auch noch an!!!

cobefino 03.07.2014, 21:00

Meine Güte noch einmal, ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Meine Mutter muss nicht wirklich sparen sie hat hier und da Geld. Sie ist weit weg von einer Schuldenfalle!!! Das ist doch ganz am Thema vorbei. Und ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass es nach der Prüfphase so weitergeht. Da können wir ja dann sogar rein theoretisch selber Urlaub buchen. Wortlaut des Insoverwalters vor kurzem: sie können mit ihrem Restgeld machen was sie wollen. Habe mich jetzt im Fitnessstudio angemeldet, 20 Euro im Monat 2 Jahresvertrag, war kein Problem. Ich darf nur nicht in Zahlungsverzug kommen, logisch. Es bleibt ja was übrig nachdem der pfändbare Betrag abgezogen wurde. Wenn wir beschließen sollten aus Lust und Laune vier Wochen nur Wasser und Brot zu uns zu nehmen hätten wir schnell was zusammen und könnten uns dann z.B. auch was schönes kaufen, reisen etc. .Jeder kann mit dem Restbetrag machen was er will.

0

Das ist kein Problem.Deine Mutter kann Dir jeden Monat einen Urlaub schenken.... Auf keinen Fall das Geld, sondern die Tickets auf den Namen der Mutter und als Reisender Ihr.

Ich würde im übrigen den IV nicht alles auf die Nase binden und zu viel fragen. Er ist nicht auf Deiner Seite und vertritt die Rechte der Gläubiger und will zusätzlich in erster Linie seine Tasche voll machen.

Theroretisch ist das ein geldwerter Vorteil für dich.

Es ging mal durch das Fernsehen, dass ein Rentenehepaar eine gewonnene Reise verkaufen sollte, weil es eben ein geldwerter Vorteil sei.

cobefino 02.07.2014, 16:47

Ich werde geldwerter Vorteil mal googlen, danke für den Tipp

0
Ronox 02.07.2014, 17:03

Das würde nur eine Rolle spielen, wenn ihr der Arbeitgeber solch eine Reise geschenkt hätte.

0

Was möchtest Du wissen?