Privatinsolvenz in einer Lebensgemeinschaft

4 Antworten

Solche juristischen Fragen können Laien nicht beantworten. Du brauchst fachlichen Rat.

Wenn du dich auf die Antworten hier verlässt und sie dann aber falsch sind, was dann? Frage besser einen Anwalt, für Vermutungen und Halbwissen ist das zu Wichtig.

Da er deinen Kindern gegenüber nicht unterhaltspflichtig ist erhöht sich die Pfändungsgrenze auch nicht.. Anders wäre es wenn es seine eigenen Kinder wären..

Privatinsolvenz mit Partner

Guten Tag, mein Freund und Ich (nicht verheiratet) mit unser Kind sind ALG2 Empfänger und wohnen in einer Lebensgemeinschaft, Ich habe Schulden und hab eine Anwältin deswegen zu laufen wollte meine Schulden Außergerichtlich klären aber ohne Erfolg und nun bleibt mir nur noch die Privatinsolvens übrig. Meine Anwältin sagte zu mir wenn ich in der Insolvens gehe, würde das Einkommen unsrerer Tochter und meines freundes mit einbezogen werden da wir eine Lebensgemeinschaft sind ob verheiratet oder nicht !!!Aber es man sagt doch Der nichteheliche Partner des Schuldners gehört nicht zu den nahestehenden Personen!!! Nun meine Frage mein Partner wusste von meinen Altschulden nichts bevor wir zusammmen gezogen sind, somit kann es doch nicht sein das man die Schulden von mir zur Lasten meines freundes und Kind mit überträgt da jeder sein Regelsatz zum Leben hat womit man zurecht kommen muß könnte ich mir ja jeden ins Haus holen.Warum sollten Unschuldige Menschen mit für meine Schulden aufkommen, nur weil ich mit denen zusammen wohne???

...zur Frage

Wohlverhaltensphase - PI - Urlaubsgeld

Hallo,

 

ich befinde mich seit 04.01.2010 in der Wohlverhaltensphase.

 

Ich überweise dem Treuhänder jeden Monat, nach Absprache mit ihm, den pfändbaren Teil meines Einkommens.

 

Nun steht das erste Mal meine Urlaubsgeldzahlung an. 250 Euro.

 

Wie verhält sich dies nun? Gehört alles dem TH? Bekomme ich einen Teil? Wo steht eine eventuelle Abtretung an ihm, bzw. das ich dies evtl. behalten dürfte, "geschrieben"?

 

Für Antworten wäre ich dankbar!

 

LG

...zur Frage

Lebensgemeinschaft bei einem Erwerbstätigen

Hallo, ich würde gern mit meinem Partner zusammenziehen. Er erhält Hartz 4-Leistung und ich habe ein Nettogehalt von 1100,-Euro. Mich würde jetzt interessieren, ob oder welche Leisungen zum Lebensunterhalt beantragt werden können. Die Kaltmiete beträgt ca. 500,-Euro. Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Er kann nicht mit Geld umgehen! Trennungsgrund?

Servus Leute. Mein Freund (noch 26) und ich (23) sind seit guten 9 Monaten zusammen. Wir haben uns in der Ausbildung kennen gelernt und verdienen daher exakt gleich viel Geld. Da wir jetzt beide gleichzeitig fertig werden, steht die Frage an was man Wohnungstechnisch macht - wir wollen beide ausziehen. Daher haben mir meine Eltern eine ihrer Eigentumswohnungen angeboten die ich günstig mieten könnte, bzw wir zusammen.

Allerdings hat mein Freund ein enormes Problem: er kann vorne und hinten nicht mit seinem Geld umgehen. Während ich im Monat 1000 Euro sparen kann und trotzdem nicht pleite bin ( und ich kauf echt gern ein) ist sein Konto bereits in der ersten Woche des Monats leer. Als Grund gibt er immer die Kreditkarten Abrechnung an. Daher gehen jetzt schon Diskussionen los zwecks Einrichtung der Wohnung. Während ich seit Jahren spare, hat er keinen Cent. Er kann nicht mal ne Couch kaufen ohne dafür seine mum anzu schnorren.

Gemeinsames Konto kommt überhaupt nicht in frage. Hatte vor ein Konto einzurichten wo jeder 100 Euro für Strom tv usw einzahlt. Miete und Nebenkosten soll er an mich direkt überweisen damit Ichs meinen Eltern geben kann.

Was würdet ihr machen ? Kann man mit so jemandem zusammen leben ? ( beziehung läuft super !) oder wird das andauernd Streit geben ? Soll ich überhaupt die Wohnung einrichten und will er mich nur ausnutzen ? In der Hoffnung auf Erkenntnis Lg

...zur Frage

Wie hoch ist der Selbsterhalt bei einem zusätzlichen Minijob?

Wer nicht arbeitet hat einen Selbsterhalt von 880 Euro.
Wer arbeitet von 1080 Euro.

Der Rest des Einkommen geht in den Unterhalt der Kinder.  

Wer also in Rente (EM-Rente) ist muss mit 880 Euro klar kommen, das als ohne Job gilt.
Aber was ist wenn man einen 450 Euro Job annimmt, welcher Selbsterhalt gilt dann? Das ist doch dann Erwerbstätigkeit? Gilt dann die 1080er Grenze?

...zur Frage

Schulden mit Ex-Mann, er zahlt nichts, jetzt kommt Gerichtsvollzieher wg. Eidesstattlicher Vers.

Hallo, 2005-2006 hat mein Ex-Mann ein Haus gekauft, wir haben den Kreditvertrag Höhe um die 150.000 Euro, jedoch gemeinsam unterschrieben, da sich keine Bank auf einen Alleinkreditnehmer einlassen wollte. Ich stehe jedoch nicht im Grundbuch drin. Bei der Eintragung beim Notar wollte ich mich absichern lassen, der sagte jedoch, dass er dann Schenkungssteuer zahlen müsse. Um dem zu entgehen sollten wir noch mindestens ein halbes Jahr warten. In diesem halben Jahr haben wir uns getrennt. 2008 war die Scheidung durch. (Keine Kinder aus dieser Ehe) Er zahlt seine Kreditraten nicht mehr, jetzt will die Bank das Geld von mir. Offen sind fast 15.000 Euro, die wollen von mir die Hälfte. Klar habe ich mit unterschrieben, aber ich sehe doch nicht ein für ihn sein Haus abzubezahlen. Ich komme leider nicht da raus. Wir haben noch einen weiteren Kredit aufgenommen, der wesentlich kleiner ausfällt (ca. 20.000 Euro. Eigentlich sollte der Anfang 2013 auslaufen. Da er seine Raten dort aber auch nicht zahlt, will auch diese Bank das Geld von mir sehen. Ich zahle da ja schon die Hälfte ab. Jetzt wollen die die ganze Rate. Ich lebe in einer Partnerschaft mit einem Kind (unter 2). Ich arbeite halbtags und verdiene unter der Pfändungsfreigrenze zzgl. Kindergeld. Jetzt kommt der Gerichtsvollzieher Ende des Monats vorbei und will das ich die Eidesstattliche Versicherung abgebe. Bei mir ist doch nichts zu holen. Aber ich lebe bei meinem Partner, der hat ein paar Wertgegenstände. Ich hoffe der will das nicht pfänden, er (mein Partner) hat ja nichts damit zu tun. Meine Tochter hat eine X-Box gewonnen, darf der die pfänden? Ich weiß nicht mehr weiter. Mir steigt alles über den Kopf. Wenn ich eine Privatinsolvenz machen würde, was passiert dann? Dann will die Bank doch trotzdem Geld sehen. Ich will aber auch nicht sein Haus mitfinanzieren. Warum können die nicht einfach das Haus zwangsversteigern. Das wäre mir viel lieber. Denn ich bin doch der Idiot. Mit unterschrieben und habe nichts davon. Ich kann ja kaum das Essen bezahlen, das übernimmt ja schon alles mein Partner. Bitte helft mir.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?