Privatinsolvenz-Heirat-Unterhalt & Co

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind eine Menge Fragen. Im Regelfall sind nach der Heirat die Ehepartner gegenseitig unterhaltspflichtig. Kinder die im gemeinsamen Haushalt leben, sind ebenfalls unterhaltsberechtigt, möglicherweise auch gegenüber dem Stiefvater. Dein Kind aus der vorhergehenden Beziehung ist auch unterhaltsberechtigt, kann aber ebenfalls ganz oder zur Hälfte (oder gar nicht) auf der Steuerkarte erscheinen. Die Steuerklasse ist eine Entscheidungsfrage der Ehegatten, die ihr mit dem Steuerberater besprechen solltet. Wenn das mit dem Verdienst so gut läuft, dann ist ja Land in Sicht. An der Insolvenz ändert sich nichts bis die Frist abeglaufen ist oder Du Deine Schulden zurückbezahlt hast.

Da Ihr dann beide einen gutbezahlten Job habt, seid Ihr ja auch gemeinsam in der Lage, die Schulden abzubezahlen, was nur fair wäre den Lieferanten und Dienstleistern usw. zurückzuzahlen. Denn manch eine Firma geht in Konkurs, wenn sie Aufträge von Firmen bekommen, die plötzlich den "Finger heben". Ist eine Sauerei, alles dafür zu tun, dass diese ihr Geld nur läppisch oder gar nciht mehr wiedersehen-:(

Für gutverdienende Eheleute mit fast demselben Gehalt eignet ich immer 4 / 4

Hi Panikgirl,

Wenn wir eine Chance gehabt hätten die Schulden abzubezahlen, dann hätten wir das sicherlich gemacht, aus dem Grund sind wir ja in die Insolvenz, weil wir keine andere Chance mehr gesehen haben - leider. Das mit dem tollen Jobangebot hat sich erst jetzt ergeben. Es wird nicht der "Aller-Welts-Verdienst" sein, aber wesentlich besser, als bei meinem jetzigen Job als Kassierin.

Lg Elk81

0

Wer in welchem Fall als unterhaltsberechtigt gilt, kannst Du getrost mit Deinem Insolvenzverwalter besprechen.

Wenn Ihr beide gleich viel verdient, würde nach der Heirat IV/IV als Steuerklassen in Frage kommen.

Gepfändet wird nach Tabelle - immer gleich viel, spätestens bei Steuererstattungen nach der (gemeinsamen) Steuererklärung.

Aber der Pfändungs-Freibetrag steigt ja auch mit dem Einkommen.

Erbrecht & Grundbuch

Hallo, wir sind eine Familie von 4 Personen ( Mutter, Vater, Sohn, Tochter) . Wir haben einen Haus gekauft, nun Stehen NUR Mutter und Tochter im Grundbuch. Haben Vater und Sohn Erbrecht ???

Vielen Dank

...zur Frage

Unterhaltsberechtigte Kinder im Haushalt?

Hallo,

ich wollte mal fragen, wer alles zu unterhaltsberechtigte Kinder im Haushalt gehört. Bzw wie viele. Mein Bank fragt es.

Sohn 20 (azubi)
Tochter  26 (Arbeiterin)

...zur Frage

Wie viele Personen sind bei Privatinsolvenz unterhaltsberechtigt?

Folgende Situation:

Mein Mann befindet sich seit Anfang 2008 in der Privatinsolvenz. Wir haben 2010 geheiratet, verdienen beide € 1.600 netto und haben damals Steuerklasse 4/4 gewählt. Nun bin ich schwanger und erwarte nächstes Jahr im Juni Nachwuchs. Geplant war, dass er nach der Geburt in Steuerklasse 3 wechselt, da ich ja zuhause bleibe. Ich werde ca. 950 Euro Elterngeld erhalten. Mit Steuerklasse 3 würde er aber in der Pfändungstabelle viel weiter nach oben rutschen. Meine Frage: Werde ich, trotz dem o. g. Elterngeld was ich erhalte, als unterhaltsberechtigte Person gewertet oder wird meinem Mann dann tatsächlich von den ca. 1900 Euro netto gepfändet??? Dann würde es ja mehr Sinn machen wenn wir in Steuerklasse 4/4 bleiben, oder? Wie ist die Rechtslage?

Danke schon mal für eure Antworten!

...zur Frage

Was ist das Kind von Tochter und Vater, die geheiratet haben für die den Bruder?

Wenn ein Mann und eine Frau verheiratet sind, eine Tochter und einen Sohn kriegen und die Frau den Mann verlässt, dann heiratet der Mann die Tochter und zeugt mit ihr ein neues Kind. Was ist das neue Kind dann für den Bruder? Ist der Vater dann gleichzeitig der Vater und Großvater des Kindes und ist die Tochter gleichzeitig die Mutter und die Schwester für dieses Kind? Bitte beantworten Sie meine Frage.

...zur Frage

Auswirkungen von Kindesunterhalt bei Verbraucherinsolvenz , wird gepfändet?

Ich befinde mich im 3. Jahr der Verbraucherinsolvenz und habe 2 Kinder ( 16 und 14 ) , von denen das ältere bis vor kurzem beim Vater lebte . Wir haben uns bislang gegenseitig keinen Kindesunterhalt gezahlt . Die Umstände erfordern es aber nun , dass beide Kinder bei mir leben . Ich erwarte keinerlei Unterhalt vom Vater . Meine Frage ist nun , was aber wenn er doch zahlen sollte ?
Ich würde mit einer Vollzeitstelle ca. 1570€ Netto verdienen . Der Freibetrag bei 2 Unterhaltsberechtigten liegt derzeit bei ca . 1700€ . Kindergeld ist nicht pfändbar , da für die Kinder . Was wäre nun aber , würde der Vater doch Unterhalt zahlen ? Gilt das auch als unpfändbar, da für die Kinder , oder würde mir dann von meinem Einkommen etwas gepfändet?

...zur Frage

Ich bekomme 1250 Euro Arbeitslosengeld für 2 Personen. Kann mir das Geld gepfändet werden?

Mein Mann bekommt weder AGL I noch II also bin ich "Alleinverdiener" Was wenn überhaupt kann mir gepfändet werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?