Privatinsolvenz, Eigentum, Haus, Ex Frau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Üblicherweise gibt der Insolvenzverwalter das Grundstück aus der Insolvenzmasse frei, damit die Bank das Zwangsversteigerungsverfahren betreiben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind erst einmal "getrennte" Verfahren, da die Bank hier wohl aus einer eingetragenen Grundschuld vollstreckt. Allerdings würde ein die Schuld übersteigender Ertrag aus dieser Versteigerung zur Deckung der Schulden in die Privatinsolvenz fließen. Umgekehrt ebenso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cyrus68
22.08.2016, 14:31

Fliest aber nicht auch automatisch das Haus respektive das Vermögen mit in die Insolvenz ein ? Ein Bekannter sagte mir, das dieses Zwangsversteigerungsverfahren der Bank quasi geschlossen bzw. zurückgestellt wird und der Insolvenzverwalter die Versteigerung bzw. den Verkauf des Hauses seinerseits innerhalb des Insolvenzverfahrens betreibt. Das Zwangsversteigerungsverfahren ist wohl noch nicht betrieben bzw. eröffnet. Es gibt lediglich ein strittiges Gutachten über den Wert des Objektes. Das Haus steht "noch" nicht zur Versteigerung. Wie lange dauert überhaupt ein Zwangsversteigerungsverfahren ab Gutachten....

0

Was möchtest Du wissen?